17. November 2006

Was ich mag

Ganz aufgeregt bin ich immer, wenn irgendwo das Kaffeepulver alle ist. Dann kann ich eine neue Packung aufmachen. Den Moment, wenn erst ganz langsam und dann immer schneller Luft in das vorher noch vakuumverpackten Kaffeepaket strömt, die goldene Folie also ganz langsam immer mehr nachgibt, den genieße ich immer ganz besonders.

Ebenso genieße ich die Duschen beim wöchentlichen Aquajogging. Die haben ihren Durchmesser genau so, dass ich mir den oberen Ohrenrand wie mit Nadeln beprasseln lassen kann, was mir fast eine ganz angenehme Gänsehaut verschafft. Oder aber ich stehe ganz drunter und es fühlt und hört sich an, als würde man mitten in einem Wasserfall, oder nur geräuschtechnisch auch neben einem Zug, stehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen