11. Mai 2007

Wie beim ersten Mal

Vielleicht könnt Ihr Euch noch daran erinnern, damals, als wir dachten dass unser Leben ein jähes Ende nehmen würde, wenn wir nicht auf der Stelle mit Ranjid (Name von der Redaktion geändert) zusammen kommen würden. Und irgendwann trifft man sie wieder, die tollen Jungs, nachdem man länger nichts voneinander gehört hat, und man versteht entweder nicht so richtig, wie man sich damals so unsterblich verlieben konnte oder die Anziehung ist sofort wieder da und kribbelt unter den Fingernägeln. Oder sonstwo.

Ich zum Beispiel habe mich im Herbst 1995 unsterblich in Mike (Name von der Redaktion nicht geändert, den kennt ja eh keiner) verliebt, der in meiner Schule in Florida Dirigent der Marching Lions war. Männer in Uniform, Frauen wissen was ich meine. Wenn ich mir heute Fotos aus dem Jahrbuch anschaue, dann ist mir nicht mehr ganz so klar warum. Ich war jung, was soll ich sagen... Ich habe ja auch um Take That geweint.

Dann hab ich in Amerika aber auch ein paar andere Jungs kennengelernt. Und mich unsterblich in alle drei verliebt, immer mal ein anderer sollte der Vater meiner Kinder werden. Das wechselte zwar nicht so oft wie das Wetter, aber doch schon immer mal wieder. Dann hab ich sie aber doch irgendwie nicht mehr so regelmäßig gesehen und jetzt schon ganz schön lange nicht mehr. Bis heute.

Tanjerine hat mir die erste Staffel von Friends ausgeliehen. Ich bin schon wieder verliebt, unsterblich und in alle drei, und kann mich schon wieder nicht entscheiden. Und erklären kann ich es auch nicht, außer bei Ross, der ist schliesslich ein geek.

Was sagt das jetzt über mich?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen