8. September 2008

100,- € well spent

Der geek hat Dr. Andy hinter meinem Rücken 100,- € gegeben, damit dieser mir befiehlt aufträgt, meine Nase zu duschen. Und zwar nicht mit der normalen, sich für gewöhnlich in mitteleuropäischen Badezimmern befindlichen Dusche und einem schönen Wellness-Duschgel, sondern mit einem extra für diesen Zweck erfundenen Folterinstrument namens Nasendusche und Salzwasser.

Da ich aber nun schon wieder mit einer Nebenhöhlenvereiterung krankgeschrieben zu Hause auf der Couch oder wahlweise im Bett liege und mir sehnlichst meinen Kreislauf zurückwünsche, dachte ich bei mir, dass es ja nicht schaden kann. Man greift ja bekanntlich in scheinbar ausweglosen Situationen zu außergewöhnlichen Mitteln.

Und endlich weiß ich, wofür ich das Adjektiv "abominable" benutzen kann. Bisher konnte ich keinen rechten Kontext dafür finden, doch nun ist alles klar. Ein Gerät, bei dessen Benutzung das Innere meines Kopfes platzt und frei innerhalb des Schädels herumballert wie die wildesten Aktionszenen des ersten Scarface Mafiafilms während mir das Salzwasser aus der Nase schnoddert und das Badezimmer unkontrolliert unter Wasser setzt, solch ein Gerät verdient das Adjektiv abominable.

Kommentare:

  1. Aber es hilft! Echt. Ich benutze zwar keine Nasendusche, habe aber nun auch schon 2 Jahre keine Nebenhöhlenprobleme mehr, nachdem ich das ansonsten mit schöner Regelmäßigkeit 2 mal im Jahr hatte.

    Als erstes habe ich alle Taschentücher entsorgt. Hochziehen ist zwar nicht in jeder Situation angemessen, aber dann geht man eben raus. Man furzt ja auch nicht ungeniert in der Gegend rum. Und als nächstes ziehe ich bei jedem Duschen 'nen ordentlichen Schwung stinknormales Wasser durch die Nase. Ja, ist nicht angenehm, aber wie gesagt ... seitdem keine Neben- und Stirnhöhlenprobleme mehr.

    Gute Besserung, Nebenhöhlenvereiterung ist echt das mieseste nach Migräne :-(

    AntwortenLöschen
  2. Das mieseste nach Migräne? Na toll, ich habe nie Migräne und somit ist es gerade die absolut mieseste Zeit. Dafür hab ich mal Zeit zum Fernsehen und lesen und schlafe. Und Naseduschen. Heute liefs schon besser und der Kopfplatztod war weniger schmerzhaft als gestern. Ob das ein gutes Zeichen ist?

    AntwortenLöschen