21. Oktober 2008

Vatis Geschenk.

Ja, mein Vater hatte bereits Geburtstag. Nein, ich hab ihm noch nichts geschenkt. Aber das ist nicht primär meine Schuld, er verbummelt ja das halbe Leben in Australien und kommt mit LaMama im Schlepptau erst übermorgen nach 7 Wochen wieder. Deswegen pressiert aber die Geschenkfrage nun ein wenig.

Aufruf an meine Leser. Alle drei. Was soll ich ihm schenken? Ich zermartere mir seit Wochen das Gehirn - abwechselnd mit der eigenen Wunschliste zum Geburtstag - und mir fällt nix Gescheites ein. Er fotografiert leidenschaftlich, aber nur Dias. Also kein Fotoalbum für die neuen Australienbilder. Ein Album als Index für seine Dias bastelt er immer selber, damit es genau die Maße und Eigenschaften hat, die er gern haben möchte. Reiseführer hat er von beinahe jedem Ort der Welt. Bildbände auch. Wunderschöne Wandkalender gibt es jedes Jahr und ein Fotoalbum mit Bildern seines Enkels schenken wohl die Eltern des Enkels. Da bin ich raus. Eine Eintrittskarte zu einer Diashow eines Weltenbummlers hab ich ihm letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt, wir waren immer noch nicht da. Gut, dass es ein Gutschein war. Ach ja, Gutscheine zu Theater- oder sonstigen Aufführungen gibt es auch regelmäßig zu Weihnachten. Krawatten braucht er als Rentern nicht und Socken besitzt er auch.

Was schenkt Ihr denn so Euren Vätern die sich nichts wünschen?

Kommentare:

  1. hm, das Problem kenn ich nur zu gut. S-O-S-Geschenke sind zwar immer letzte Lösung aber nicht unbedingt originell. :) Vielleicht ein Fotoworkshop? Eine neue Album-Bastel-Software? (sofern er das am PC macht) Krimi-Dinner, Dinner im Bergwerk... oder einfach ein selbst gebackener Kuchen ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Wie wäre es mit: http://www.amazon.de/Opa-f%C3%BCr-Anf%C3%A4nger-echter-k%C3%B6nnen/dp/3830361521/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1224656499&sr=8-1
    das ist das Buch "Opa für Anfänger". Sehr nett und auch sinnvoll.Es gibt auch "Überleben als Opa". Aber nur, wenn er dann nicht beleidigt ist. Weiß man ja nie bei Männern.

    AntwortenLöschen
  3. Heisst der auch Vati Basmati? Konnte ich mir nicht verkneifen.

    AntwortenLöschen
  4. Klar heißt er Vati. Vati Basmati. Wie denn sonst?

    Die Ideen sind sehr gut, vorallem das Buch. Das nehm ich schon mal auf die Liste und kombiniere mit selbstgemachtem Dinner. Das ist dann zwar ohne Krimi, aber evtl. nicht weniger gefährlich!

    AntwortenLöschen