25. November 2008

Er ist wie ein alter Mann: Was schenkt man einem der alles hat?

Als bekennender Fan des Weihnachtsfestes und all seiner Begleitumstände kümmere ich mich schon seit Wochen um Ideen für Geschenke, Realisation der Ideen für Geschenke und um Deko.

Was schenkt man dem Neffen der bereits alles hat, bevor er 5 Monate alt ist? Ja, das hab ich mich auch gefragt. Bis vor kurzem. Dank eines Telefonats mit der Mutter des Neffen hatte ich nach nur 579862 abgelehnten Geschenkideen - als wenn der noch keinen ipod bräuchte, auch Rolf Zuckowski gibts als mp3 - hatte ich endlich eine Idee gefunden, die mir ein "Ja, das wäre eine tolle Sache" einbrachte.

Glück gehabt. Und das Geschenk reicht sogar für drei, so dass die Großeltern und der Onkel des Neffen mitschenken können. Ein Familienerinnerungsgeschenk ans erste Weihnachtsfest. Falls Euer Bildschirm jetzt anfängt zu triefen: das liegt an the spirit of christmas.

Ich rannte also am Samstag nicht direkt zum Weihnachtsmarkt, sondern machte beim guten Kinderladen halt um Ausführungen der Geschenkidee zu begutachten und zu reservieren, damit LaMama und Vati sich das mal angucken können.

Haben sie dann auch gemacht. Und direkt eine Variante gekauft. Und mir mitgeteilt, dass sie das ganze lieber alleine schenken möchten. Also eigentlich haben sie gefragt ob das ok wäre, aber wie hätte ich denn NEIN sagen können? Tolle Wurst. Jetzt fängt das alles wieder von vorne an:

"Wie wäre...?" "Hat er schon."
"Wie wäre...?" "Hat er schon."
"Wie wäre...?" "Hat er schon."
"Wie wäre...?" "Hat er schon."
"Wie wäre...?" "Hat er schon."
"Wie wäre...?" "Hat er schon."
"Wie wäre...?" "Hat er schon."
"Wie wäre...?" "Hat er schon."

Mal ich ihm halt ein Bild. Aber nur mit Bleistift, Buntstifte zum Ausmalen hat er sicher schon.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen