6. Dezember 2008

Cati-How-To

Heute: How to take a shower without getting your face wet.

Frau Dr. Lasergun meinte, dass ich besser für ein paar Tage kein Wasser an den Laserkriegsschauplatz lasse. Gutes Mädchen das ich bin, versuche ich tapfer diesem Vorschlag Folge zu leisten.

Aber.

Ich musste gestern ganz dringend mal meine Haare waschen. Und so fing ich an zu überlegen, wie ich das nun bewerkstelligen könnte. Alle anderen zum Beispiel eingegipste und daher trocken zu haltende Körperteile steckt man ja einfach in eine Plastiktüte, abbinden, fertig. Beim Kopf nicht so zu empfehlen.

Da musste ich mich wohl oder übel auf mein Glück verlassen. Davon war leider nur noch die Hälfte übrig und so kam dann doch ein bisschen Wasser dahin, wo keins hin sollte. Der Kopf ist davon nicht abgefallen, also bin ich ganz guter Dinge.

Dann noch ein letzter Rat:

Wenn man schon ein Taschentuch in einer Hemdtasche vergisst und dieses Taschentuch sich nach der Wäsche auf jedem Quadratzentimeter schwarzer Wäsche wiederfindet, dann sollte man tunlichst einen Klebefolienfusselroller zur Hand haben. Dann kann man drei Gilmore-Girls-Folgen damit verbringen, die weißen Fusseln wegzurollen. So vergeht der Tag ganz schnell.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen