17. Februar 2009

Im Büro sitzen und lachen

Über den blog von Saba hab ich gerade entdeckt, dass die Sueddeutsche eine schöne Sammlung von Ticks hat. Jetzt sitze ich im Büro und lache, weil manche Menschen so abstruse Ticks haben und es sogar welche gibt, die meine teilen:

Ich finde manche Zahlen schön (3, 7 und 13) und freue mich, wenn der Tageskilometerzähler auf 222 oder 123 oder ähnlichem oder eine digitale Uhr auf 3:21 oder 19:10 steht. Dann sitze ich im Auto und lache.

Die Lautstärke des Radios muss immer auf eine gerade Zahl gestellt sein. Wer will schon Musik bei Lautstärke 5 hören?

Ich verwechsel immer die Worte "telefonieren" und "fotografieren". Auch wenn im gleichen Satz vorher das Wort "Kamera" vorkommt, benutze ich sie zum "telefonieren".

Ich finde es ganz schrecklich, wenn meine Hände nass sind. Die können vom Umtopfen der Pflanzen so erdig und vom Weihnachtsbaumfällen so harzig sein wie sie wollen, aber nass geht gar nicht.

Bei Chips und anderen Knabbereien esse ich zuerst die kaputten. Immer.

Ich kann nur einschlafen, wenn mein Pyjama richtig sitzt. Hochgerutschte Hosenbeine oder verdrehte Knopfleiste verhindern den Schönheitsschlaf.

Mehr müsst Ihr nicht wissen. Ich bin ja nicht Monk.

1 Kommentar: