11. Februar 2009

Ob Stille mir Angst macht?

Der geek war am Samstag laufen. Ohne mich. Weil ich unverschämter Weise etwas anderes zu tun hatte. Klitzi war schließlich aus Berlin da uns besuchen, da hielt ich es für höflich, mit ihm Zeit zu verbringen. Aber das interessiert den geek ja nicht, wenn er mich aufziehen kann. Und so verfiel er seit Samstag jeden Tag, sobald ich die Wohnung betrat, in eine Art rituellen Gesang: Ich lieg einen vorne, ich lieg einen vorne, ich lieg einen vorne. Ach, Du liegst einen vorne?

Das geht ja nicht. Vorallem sah ich keine großen Chancen aufzuholen, denn wenn ich schon mal Zeit habe zu laufen, dann läuft er mit. Drastischere Maßnahmen waren gefordert. Ich hab also nachts heimlich das Schlafzimmerfenster sperrangelweit aufgerissen, ihm die Haare nass gemacht und seine Bettdecke weggezogen. Nun hat er eine Bronchitis und darf nicht mitlaufen.

Was mich dann vor Problem Nummber 2 stellte: Wenn wir laufen, dann rede ich in einer Tour. Sonst fehlt mir die Zeit für den WpD-Index (words per day). Damit sollte man schließlich nicht scherzen. Außerdem sorge ich dann automatisch dafür, dass ich nicht zu schnell werde, was sonst leider passiert. Wenn ich nicht rede, dann bekomme ich Seitenstechen. Auch aus medizinischer Sicht ist mein Gelaber also eine Notwendigkeit!

Wenn er nun nicht mitläuft, laufe ich Gefahr in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen zu werden, da ich beständig mit mir selber rede. Denn ich laufe sonst mit niemandem.

Also hab ich mir gestern mal das Internet ausgedruckt und hab solange gelesen, bis mir ein paar gute playlists für "Workout Running" und "Workout Cardio" untergekommen sind. Dann hab ich mir meine iTunes geschnappt und wild zusammengestellt. Voller Vertrauen darauf, dass niemand ernsthaft mit "Candle in the Wind" oder ähnlich elektrisierenden Beats die Kilometer frisst. Denn ungefähr die Hälfte der aufgelisteten Songs kannte ich gar nicht und von der anderen Hälfte hab ich zwar schon mal gehört, sie aber nicht explizit Probe gehört.

Ich bin mal gespannt was heute abend daraus wird. So der Schnee denn Angst genug vor mir hat und nicht mit seinem Freund, dem Regen, wiederkommt um mich zu ärgern.

1 Kommentar:

  1. Ja ja, so schlecht und mies werde ich hier behandelt!

    AntwortenLöschen