25. Mai 2009

Bird of Terror

Was ich nachts so tue.

Leider ist der Plan nicht ganz aufgegangen. Statt des dank der gewonnenen Erkenntnis Direkt-Wiedereinschlafens gab es Wachliegen und Grübeln, ob sich der Buchfink als sound file wirklich so angehört hat wie Mr. Bird live und in voller Lautstärke, oder ob ich mich doch selber überlistet und einen falschen Vogel verdächtigt habe.

Mir kam auch kurz der Gedanke, ob Mr. Bird der Hausvogel eines Nachbarn sein könnte. Den kann ich ja eventuell nicht unter den heimischen Singvögelstimmen orten. Aber ich hab mich dagegen entschieden. Wenn das mein Hausvogel wäre, dann wäre ich nämlich schon lange vogellos und würde durchschlafen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen