3. Juli 2009

Schwitzen reinigt die Poren

Also auch wenn andere, wie z.B. Frau Conni, das Wetter eindeutig zu warm finden und leiden, bin ich begeistert. Ja, es ist warm in meinem Büro. Ja, ich schwitze. Ja, ich kann nicht gut schlafen. Ja, Duschen und Haareföhnen verstärkt das Schwitzen nur. Ja, ich schwitze. Ja, ich schwitze.

Aber möchte ich das eintauschen gegen den Dauerregen, der wahrscheinlich die Alternative wäre? Die wolkigen 15°C den ganzen Sommer über, damit der Übergang zu Herbst und Winter nur an der Wassertemperatur des Regens erkannt werden kann? Die Grillabende, die drinnen stattfinden, weil es nur dem Grill auf der Terasse nicht zu kalt ist? Oder die Eisbecher, die ich nicht esse, weil es zu kalt ist? Die Fahrten nach Holland an die See, die man absagt, weil es dort sowieso nur regnet und kalt ist?

Ich nicht. Selbstverständlich werde ich mir aber auch weiterhin größte Mühe geben, meine teledingsbums Fähigkeiten weiter auszubauen, um über Euch ein Wölkchen schweben zu lassen, dass Euch mit erfrischenden Brisen und Schatten und vielleicht auch einem erfrischenden Regengüsschen versorgt. Da will ich mal nicht so sein.

P.S. Wassereimer für Füße rein unterm Schreibtisch hilft, ebenso eiskalte 0,5l-Wasserflaschen in den Achseln festklemmen. Wer hat sonst noch gute Tipps gegen die Wärme?

Kommentare:

  1. YES! JA! SI! OUI! Ich bin ja sowas von d'accord :D

    Genau mein Reden *schwitz. Und wenn ich schmelze: das Wetter soll so bleiben, bis Oktober, achwas red ich. Bis November meinswegen :)

    einer Wasser unterm Schreibtishc hab ich auch - Ventilator daneben, das rauscht dann so schön um die Füße *g

    In diesem Sinne - eine weitere heisse Woche wünscht
    Saba

    AntwortenLöschen
  2. "Einen Eimer Wasser unterm Schreibtisch" sollte das eigentlich laurten - Hirnschmelze schon frühzeitig eingesetzt *tztztz

    AntwortenLöschen