5. August 2009

Bundestagswahl 2009 - Wen soll ich wählen?

Oder auch "Was soll ich wählen?"
Oder "Soll ich wählen?"

Immer die gleiche Antwort: "JA."

Für alle, die sich nicht ganz so leicht mit der Entscheidung tun, gibt es ja schon länger den Wahl-O-Mat. Nutze ich jedes Mal und wähle dann aber doch wieder die, von denen ich denke, dass die am wenigsten meinen Interessen im Weg stehen. Ist ja alles auch irgendwie vom Regen in die Traufe und zurück wählen, oder? Es werden Versprechungen gemacht, von denen jeder halbwegs intelligente Mensch weiß, dass die nicht umgesetzt werden. Politiker tun so, als wüssten sie wie es an der Basis aussieht und als hätten sie den Boden der Tatsachen noch nicht verloren. Ja, das ist kein leichter Beruf, ein Land zu regieren, aber manchmal denk ich mir doch "Cati, guck dass Du Königin wirst".

Neulich dann im Lichtspielhaus: es geht wieder los mit den Wahlwerbespots im Kino. Es lief ein Spot der HSP. Und schon weiß ich, wen ich wählen werde. Horst Schlämmer for Bundeskanzler.



Das ist doch endlich mal einer, der sagt was Sache ist.

"Schweinegrippe: Nicht mit uns." Besser als andere, die im Gesundheitswesen weder ein noch aus wissen.

"Ich verspreche, dass ich keine 4 Millionen Arbeitsplätze schaffen werde." Das hört sich an wie ein Versprechen, dass Aussicht auf Einhaltung hat. Nicht das leere Gewäsch und die utopischen Zahlen, die man uns sonst um die Ohren haut.

"Und wenn ich die 4 Millionen Arbeitsplätze doch schaffen sollte, dann könnt Ihr mich ruhig abwählen." Jemand der einsteht für Versprechen, die er nicht halten kann. Ganz ungewohnt kommt das daher! Ich bin platt.

Ich werde meinen Wahlzettel einfach jetzt schon mal ausfüllen. Denn mir ist das klar geworden, was auch Bully schon länger klar ist: "Er rettet die ganze Welt und nicht nur Amerika!" Wen also sonst?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen