17. November 2009

Ja, schicken sie mir bitte das Prospekt zu, ich interessiere mich sehr dafür!

Während der Arbeit arbeite ich. Das ist so ein neues Konzept sei Mitte des Jahres, wo ich Dinge zu tun habe und nicht mehr zum Kaffee trinken komme. Zumindest glaube ich, dass ich nicht zum Kaffee trinken komme, sonst wäre ich ja wacher. Danke, Frau Novemberregen für diese Erkenntnis!

Also während ich so arbeite, komm ich ab und an mit Telefonverkäufern und -verkäuferinnen in Kontakt. Oder Akquisiteuren, das klingt ein bisschen wie Dompteur und erinnert mich an Zirkus = gute Laune. Auf jeden Fall frage ich mich immer, was die wohl tun an ihrem Ende der Leitung, nachdem ich versprochen habe mich im Laufe der Woche mit ihrer Frage zu beschäftigen, damit sie dann beim nächsten Anruf eine Antwort bekommen. Oder wenn ich sage, dass dies intern noch entschieden werden muss, sie mir aber gerne die Unterlagen schicken kann, damit wir noch besser entscheiden können.

Niemand kann sowas doch ernst nehmen, oder? Lacht man dann am anderen Ende? Oder bastelt man eine Dartscheibe mit meinem Konterfei? Oder was genau passiert? Wird geweint, werden Haare gerauft, mit Füßen gestampft?

Ich möchte das wirklich gerne wissen.

1 Kommentar:

  1. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen: Die schreiben sich das auf und rufen tatsächlich zurück, um zu fragen wie das Ergebnis der Überlegungen und Besprechungen ist.

    Insofern: die nehmen das Ernst. Und sind manchmal pikiert, wenn man dann beim Rückruf nicht mal weiß, wer sie sind! :-)

    AntwortenLöschen