30. März 2010

4 weniger 1 ist still

Dieses Foto zeigt nicht den alten Fritz, sondern ein Double:

Nymphensittiche (lat. Nymphicus hollandicus, wobei beide Namen irreführend sind, weil sie doch a) Australier und b) Kakadus sind) werden zwischen 20 und 25 Jahren alt. Als ich das vor langer Zeit mal recherchiert hatte, saß ich mit Schnappatmung vor dem Rechner und warf der Nymphensittichbehausung drohende Blicke zu. Die wurde bewohnt von den zwei Piepmätzen des geeks, dem alten Fritz und seiner jungen Geliebten, Blondi.

Letzte Nacht ist der alte Fritz gestorben. Immerhin konnte er auf ein langes Leben von 28 Jahren zurückblicken und das war immerhin beinahe die gesamte akademische Laufbahn des geeks. Und somit fast 3 Viertel seines Lebens.

Jetzt verstehe ich LaMama, die uns keine Haustiere erlauben wollte. Am Ende fehlen sie genau so wie Menschen.

Kommentare:

  1. Bitte richte dem geek mein Beileid aus. Und unter uns: Du hast dem Alten doch was ins Futter getan, oder? Es grüßt
    Die Romi

    AntwortenLöschen
  2. Mein Beileid!

    Einen stillen Gruss piepst das
    Lieschen
    *flüsteran und danke für die Glückwünsche! flüsteroff*

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie traurig! 28 Jahre, das ist echt eine lange Zeit...
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen