10. März 2010

Büro: Heute als "Russische Ballettänzerin"

Wenn ich schon von diesem angestaubten Label schreibe, dann muss ich es auch rauskramen, richtig? Also nun heute: Bürooutfit für Tage ohne Publikumsverkehr. Also nur modische Bekehrung der Kollegen.

Alles fing damit an, dass ich meine grau-gemusterte Strumpfhose tragen wollte. Das passiert mir oft, dass ich ein Outfit ausgehend von einem Detail plane, wie Schuhe oder Ohrringe. Bisher hat es immer funktioniert.


Zur Strumpfhose kommt dann schnell der Rock, der den wunderbaren Vorteil hat, dass die Taille wirklich in der Taille sitzt, so dass jedes Kantinenfiasko darunter Platz findet. Perfekt.

Allerdings ist da dann Jäckchenproblem, denn normal lange Strickjacken kollidieren mit der hohen Taille und man hat schnell den visuellen Umfang eines Walrosses. Im schlechtesten Fall den eines schwangeren Walrosses. Will man das? Nein.


Das ganze Ensemble hab ich dann unter das Thema "Russische Ballettänzerin" gestellt. Auch, wenn ich mit den Stiefeln wahrscheinlich nicht Ballet tanzen würde. Oder überhaupt.

Und diese wundervolle Kette habe ich vor etwas weniger als 25 genau 31 Jahren von meinem Patenonkel zur Taufe bekommen. Ich kann mir nicht mehr genau vorstellen, wie groß der Anhänger im Verhältnis zu meinem Babykopf war, aber das ist vergangen. Heute finde ich sie wunderbar, weil sie so schön einzigartig ist.



Woher das alles? Aus Cati Basmatis Schrank. Den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.

Kette: Taufgeschenk vom Taufpaten. Ein Frauenkopf mit topaktuell modischem Pagenkopf. Hinten sind meine Geburts- und Taufdaten eingeprägt.
Bolero: Lieblingsboutique um die Ecke.
Shirt: Esprit.
Rock: Mango.
Kniestrümpfe: Esprit.
Musterstrumpfhose: DM.
Stiefel: Schuhgeschäft, der Name verblasst in dunkler Nacht.

Kommentare:

  1. sehr hübsch, fräulein basmati! um diese taillenhohen klamöttchen habe ich bisher einen sehr weiten bogen gemacht, aber bei dir gefält es mir wirklich! hab einen leichtfüssigen donnerstag ;)
    lena

    AntwortenLöschen
  2. Also bei Röcken bin ich ein großer Fan, seit ich festgestellt habe, dass die sehr "bauchfreundlich" sind :-)
    Die Schnitzel liegen immer "unter" dem Bund und fallen gar nicht auf, weil die Rockfalten galant darüber schweben.
    Hosen schrecken mich in der Art aber weiterhin ab!

    AntwortenLöschen
  3. du siehst gut aus!
    ich habe auch eine späte liebe zu röcken entwickelt und ich wußte gar nicht, das es bei dm muster strumpfhosen gibt. werde ich suchen und nachkaufen.
    und zu deiner selbstkritik: du scheinst ja wirklich eine neigung zur fettleibigkeit zu haben - kreisch. ;-)) (dafür darfst du mich einmal schlagen)
    was willst du denn verstecken baby? zeig alles, was du hast!
    love
    julia

    AntwortenLöschen
  4. Das ist auch nur für den Fall, dass ich ein Wildschwein essen muss. Das muss ja irgendwo hin!

    AntwortenLöschen