23. März 2010

Cati's Life List: Gorgonzola and Peas on Linguine

So I am still writing my list of things I want to do before I die. It is not so hard, I thought, to come up with things I really want to do in my life.

But.

There is always a but.

It is really hard. Especially once your list has items with numbers that have two digits. So that is why you cannot find my list here yet as I want to have it a little bit more done before it is published, but I can tell you already that one item on the list is:

Try one new recipe per week for a year.

So yesterday was Gorgonzola Day.

















It is really easy to make in about 15 minutes and pleases everyone who eats it. Except for those who don't like peas. Or are allergic to walnuts. Or pasta. Or cheese. But for the rest: perfect.

Basically I just threw Linguine in boiling salt water and let it take care of itself.

Meanwhile, 80 g butter, 150 g Gorgonzola cheese (crumbled, or cut into more or less small bits if you are too lazy to crumble smeery cheese) and 2 tablespoons of cream melted in a pot, getting ready for the 160 g peas that are to be added soon. There is not really a time to be checked here, just make sure that the cheese melts and that everything simmers a bit until it has that thickness you love in cream sauces.

Then you could roast some walnuts, how about? Just put them in a frying pan and let them sit there. This is totally unspectacular, but beware of the frying pans powers of burning the nuts. Just check every once in a while. Their being done perfectly coincides with the pasta being ready.

So: drain the pasta, put it into the sauce and mix it up.

On the plate, nicely arrange the nuts on top and spice it up with fresh black pepper.

Enjoy.

Kommentare:

  1. Na, toll! Jetzt hab' ich meine Tastatur vollgesabbert. Meine Güte, schaut das leeeeeecker aus! Haben will! Haben will! Hungäää ;)

    (sorry, drehe zur Zeit aufgrund von Schlafamangel ein wenig am Rad)

    Liebe Grüße schickt dir
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. Sabber ist nicht schlimm. Cola ist ätzender und Apfelsaft klebriger. Aber Sabber wäscht sich einfach mit ein bisschen Spüli wieder weg. Vorher bitte Stecker ziehen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. danke danke danke :D
    hey, wo ist das, auf deinem bild im header?
    da wil ich hin :D

    AntwortenLöschen
  4. Dann willst Du nach Frankreich. In die Bretagne, um genau zu sein. Nach Le Pouldu :-) Wunderschön da!

    AntwortenLöschen
  5. Also ich würde an die Sauce noch einen klitzekleinen Spritzer Himbeeressig tun (man darf ihn nicht rausschmecken - nur um das etwas dumpfe Geschmackserlebnis von Gorgonzola und Nüssen etwas aufzufrischen) und 'ne Scheibe guter Kochschinken würde wohl auch nichts schaden. Außerdem wäre zu erwägen, einen Teil des Gorgonzolas durch einen Schimmelkäse mit ein wenig mehr Kazong zu ersetzen. Aber ansonsten: Yummi! Schöne Grüße
    Sven

    AntwortenLöschen
  6. Aber ich wenn ich all das tue, dann ist ja wenig vom ursprünglichen Rezept über! Trotzdem werde ich das wohl mal ausprobieren. Und sei es nur, damit ich endlich mal was mit Himbeeressig machen kann... :-)

    AntwortenLöschen
  7. mhmmm sieht lecker aus. mach ich bestimmt mal nach°

    AntwortenLöschen
  8. Ist auch sehr einfach zu machen und dauert nicht länger als Linguine kochen müssen. Äußerst praktisch...

    AntwortenLöschen
  9. dann schreib doch nur dinge auf, dei kein "but" haben. nur dinge, die dich wirklich insprierieren un ddie du ohne frage willst :-)
    love
    julia

    AntwortenLöschen
  10. Ich schreibe natürlich nur die Dinge auf, die kein "Aber" haben. Das "Aber" bezieht sich auf das Schreiben der Liste an sich, denn da muss man sich hinsetzen und sich darüber klar werden, was man wirklich will, sich erinnern an Momente, in denen man dachte/sagte/rief "Das will ich unbedingt mal machen" und ich will auch nur Dinge aufschreiben, die ich wirklich erreichen kann. Also nicht "Königin werden", sondern eher "Diadem am Geburtstag tragen".

    Sich darüber klar werden, was man will, ist ja immer am schwersten. Daher das "Aber".
    Lieben Gruß
    Cati

    AntwortenLöschen