5. März 2010

Glatteis und andere Wintergefahren

Ihr habt wahrscheinlich schon die neuen Plakate von H&M an Bushaltestellen gesehen? Sieht gut aus, oder? Nichts aufregendes, aber Aussicht auf Besserung, was das Wetter angeht. Denn die Klamotten kann man nur tragen, wenn die Daunenjacke und die gefütterten Stiefel zuhause bleiben dürfen.

Ich wurde in diesem Zusammenhang aufgefordert, Euch zu warnen. Solltet Ihr in die Nähe eines solchen Plakates kommen, dann seid bitte extra vorsichtig. Es soll jemanden geben - die Person fährt einen schwarzen Volvo-Kombi - der in Sichtweite besagter Plakate scharf abbremst, im Schneckentempo an den Plakaten
vorbeifährt, dabei mit der Nase an der Seitenscheibe klebt und Unverständliches vor sich hinmurmelt. Unverständlich, weil die Seitenscheiben aufgrund der Kälte natürlich nicht heruntergekurbelt werden und man somit nicht hören kann, wie sie bibbernd den Frühling und Zeit fürs Shoppen herbeisehnt. Uuups, hab ich "sie"
gesagt? Das ist kein aussagekräftiger Hinweis auf das Geschlecht der Person!

Also: Augen auf im Straßenverkehr.
Eure Cati

P.S.: Das übt schon mal das vorsichtige Verhalten im Straßenverkehr für die Zeit der H&M-Bikini-Werbung...

1 Kommentar:

  1. Huhu Du Liebe,
    ach ich versteh Dich soooo gut. Mir geht der ewige Schnee so auf den Zeiger ... aber ich fürchte bis zum Frühling müssen wir zumindest bei uns noch Geduld haben. Trotzdem kuschelige Wochenendgrüße Myriam

    AntwortenLöschen