2. März 2010

Wer will schon Ferien auf Saltkrokan machen?

Das Blog-Hintergrundbild des Monats zeigt meinen liebsten und bisher einzig bekannten Küstenabschnitt der Bretagne, formerly known as Brätansch: Le Pouldu.


Größere Kartenansicht

Das Bild hab ich am Sonntag dort oben reingebastelt, als Xynthia stürmte und wehte und übers Land fegte. Unwissend, dass die Atlantikküste Frankreichs am stärksten vom Sturm und besonders von den Wassermassen getroffen worden war. Hoffentlich steht alles noch, ich mach mir jetzt doch Sorgen.

Ich von Ich und Ich: bitte sag doch mal Bescheid, ob wir noch bei Madame essen gehen können. Wohin sonst mit all dem Calvados?

Kommentare:

  1. Huhu Du Liebe frankophile Cati,
    schönes Bild aber mich lockt mehr der spanischsprachige Raum mit plus 25 Grad Durchschnittstemperatur. Die Bretagne ist wunderschön aber im Sommer (Kids-Ferien etc.) viiiiiiel zu überlaufen. Dann eher im Frühling und fireren lol.
    Tolle Woche Myriam

    AntwortenLöschen
  2. Aber da isses so heiß im Sommer. Und trocken. Und und und... Allerdings würde ich doch den Frühling im spanischen Spanien dem bretonisch bretonischen Frühling vorziehen, weil wärmer und weniger Wind und Regen.
    Wir können uns ja auf den spanischen Norden einigen, da ist es angenehm temperiert und es stört nur noch die lange Fahrtzeit bis man da ist :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich sagt: Haus steht noch (nicht das auf dem Foto, aber das in dem gewohnt werden kann wenn man sie kennt), ob Madames Restaurant uns noch füttern kann ist ungewiss. Ich drück die Daumen.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr sehr schönes Foto und auch in die jetzige Zeit passend.*grins*
    Die Blondine

    AntwortenLöschen