5. Mai 2010

Alfons Schuhbeck kocht scharf

Lieber Herr Schuhbeck,

Sie kochen ja nicht nur, sie verkaufen auch Dinge, die mit Kochen zu tun haben. In München und im Shop.

Zu einem ihrer Produkte drängen sich bei mir Fragen auf. Viele Fragen.




















Nehme ich das besser vorher oder nachher? Oder gar währenddessen? Muss ich es wie ein Pesto einweichen und mit Öl geschmeidig machen? Oder krümelig verstreuen? Oder, oder, oder?

Ich hoffe, dass Sie - oder ein Leser dieses Blogs - mir bei des Rätsels Lösung weiterhelfen kann.

Hochachtungsvoll,
Cati Basmati

Kommentare:

  1. Hihi - also ich würde es krümelig verstreuen, aber wer macht den Knös nachher im Bett wieder weg? Oder ist es veilleicht für die Anwendung auf dem Küchentisch gedacht?! Wirklich - Fragen über Fragen, vielleicht sollte man Herrn Schuhbeck mal eine EMail schreiben ...
    Liebe Grüße, Fredda

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Du Liebe,
    wahrscheinlich mußt Du Dich vorher mit Öl einreiben und Dich dann darin wälzen gröhl. Dann bist Du auf alle Fälle die schärfste Braut vor Ort kicher. Wäre wirklich eine sehr interessante Frage an Herrn Schuhbeck! Schöne Restwoche Myriam

    AntwortenLöschen
  3. Alfons Schuhbeck hat in einem Interview mal gesagt, das Gewürz hieß ursprünglich Sechs-Gewürz (=6 Bestandteile), eine alte Dame konnte das beim Einkaufen aber wohl nicht richtig lesen und hat dann gesagt, sie hätte gerne das Sex-Gewürz. Aus Spaß haben sie den Namen dann geändert und festgestellt, daß es sich unter diesem Namen einfach sehr gut verkauft. Tja, ziemlich ernüchternd. Leider.
    Iris

    AntwortenLöschen