9. Juli 2010

Wäre ich zur Abwechslung mal Ansteller statt Angestellte

dann würde ich gerade jede Stellenausschreibung so umschreiben, dass unter

Sie erwartet
folgendes als erstes steht:

ein vollklimatisiertes Büro nahe des Eisautomaten
woraufhin ich mich vor Bewerbern nicht retten könnte.

Vielleicht bewerbe ich mich auch gleich selbst, Klimaanlage hat hier fast keiner und bei denen, die eine haben, habe ich schon alle dummen Fragen gestellt, die mir einfallen. Und Rumlungern sieht so nach Anbiedern aus. Will man ja auch nicht.

Aber in 140 Minuten mache ich mich sowieso vom Acker in Richtung Eisdiele, dann Richtung Bahnhof, dann Richtung Flughafen, dann Richtung Hauptstadt, dann Richtung Pankow und dann Richtung Balkon. Mit so wenig Gepäck wie noch nie, weil Ryanair das mit der Handgepäcks-Anzahl-und-Gewichtsbeschränkung doch sehr ernst zu nehmen scheint. Gut das Sommer ist, da brauch ich nicht mehr als einen Bikini. Vielleicht noch einen Sarong, manchmal sind Flugzeuge so unterkühlt.

Icke freu mich janz dolle. Wird dufte, das Wochenende.

Kommentare:

  1. Aah, hier auch akute Hitze, die ich aber mit Bier abzukühlen gedenke! Juchu!
    Viel Spaß in Berlin!

    AntwortenLöschen
  2. Bier im Büro wird leider nicht ganz so begrüßt wie ich mir das immer wünsche... ;-)

    AntwortenLöschen