3. August 2010

Sehr ernst. Und emsig. Immer.

Die Chefin und ich sind beruflich nun auch skypisiert. Das hat Vorteile, wenn die Kollegen weltweit rumlungern und dort auch gerne geschult werden möchte. Und so hab ich gestern eifrig in meinen beiden Büros auf allen drei Rechnern Skype installiert. Nein, der Benutzername lautet nicht Cati Basmati. Das "Warum" ist mir auch schleierhaft.

Nun müssen wir noch die Headsets optimieren. Mit silbernem Glitzerlack und oben drauf ein Diadem. Man möchte sich ja von der Masse abheben.

Verwirrend ist es allerdings, wenn wir über Skype telefonieren. Da wir uns gegenüber sitzen, hören wir uns dann doppelt. Was aber eigentlich doch nicht weiter verwirrend ist, da wir an Stimmen im Kopf gewöhnt sind.

Man muss schon sagen, dass das Leben an sich doch von uns bereichert wird.

1 Kommentar:

  1. Da gibts dann aber ein Foto von, wenn die Headsets gepimpt sind - ja? :-D
    Liebe Grüße, Fredda

    AntwortenLöschen