22. Oktober 2010

Strafzettelzölibat

Vor undefinierter Zeit und mit undefiniertem Gesprächspartner überlegte ich angestrengt, wann ich den letzten Strafzettel für zu schnelles Fahren bekommen habe. Oder auch für Parken ohne Parkschein. Ich sehe mich da eher als ein vom Gott der Straßenverkehrsordnung gesandter Racheengel, nur dass ich als Ausrüstung statt Flammenschwert oder Strafzettelblock leider nur den bösen Blick zugesprochen bekommen habe.

Jetzt im hohen Alter von 32 25 geht es ja mit dem Gedächtnis langsam bergab und so dachte sich die Polizei, dass sie sich schützend hinter, bzw. vor mich stellen sollten. Vielen Dank.

An bekannter berüchtigter Stelle standen sie, das Laserschwert im Anschlag und luden mich freundlich winkend zum Plausch in den Bulli ein. Leider hatte keiner Verständnis für meinen Humor, als ich feststellte wie klug es doch sei, nur mit EC-Karte bezahlen zu können, dann käme von ihnen keiner in Versuchung, am Ende des Tages mit den Einnahmen zu türmen. Halt ich halt meinen Mund.

Es waren übrigens so gut wie gar keine nur wenige Kilometer zu schnell außerhalb einer geschlossenen Ortschaft. Was mich voll und ganz dafür qualifiziert, weiterhin IN Ortschaften und ganz besonders an Kindergärten, Schulen, das Aachener Kreuz und um meine persönlichen Parkplätze herum den bösen Blick einzusetzen. Zieht Euch warm an.

Kommentare:

  1. Du bist ganz schön gefährlich, Frollein!
    Und hast du eigentlich schon ausreichend Hackes gekauft? Ich habe groooßen Hunger!

    AntwortenLöschen
  2. Gar nicht gut ist auch der Vorschlag das bar zu machen und jeder kriegt halbe/halbe...

    AntwortenLöschen
  3. Schon mal über 'ne ROTE Fußgängerampel geknallt? Ich habe das sogar mit Polizeiauto hinter mir gebracht. Natürlich wurde ich sofort aus dem Verkehr gezogen. Aber nur für eine halbe Stunde, dann mit guten Tipps versorgt wieder frei gelassen (hier haben wir gar nichts gesehen, sagte der eine freundliche Polizist zum anderen freundlichen Polizisten). War halt eine sehr angespannte Situation bei mir und die beiden waren wirklich mal Freund und Helfer. So kann es gehen.
    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  4. Juhu, hat Frau Basmati heute Geburtstag? Las sowas bei Frau Kirsche? Herzlichsten Glückwunsch und schönes Gefeiere!!!! Beste Grüße vom FROLLEINschnieke

    AntwortenLöschen