23. November 2010

Ein Kombi in Ehren kann niemand verwehren

Bitte nicht Mr. Goldfinger verraten, aber ich hätte gerne ein neues Auto.

Da doch im Oktober eine leere Batterie ein akuter Herzfehler dazu geführt hatte, dass ihm erst ein Bypass gelegt werden sollte, man sich dann aber nach der Diagnose doch zu einer akuten Operation am offenen Herzen und Transplantation eines Kunstorgans entschieden hatte, war ich eigentlich der Meinung, dass nun alles gut sei.

Nachdem ja schon die im letzten Jahr verstärkt aufgetretenen Fehlalarme auf dem Firmenparkplatz Schreie nach Aufmerksamkeit operativ entfernt worden waren, hatte ich mich auf der sicheren Seite gewähnt.

Man soll aber ja nie die Rechnung ohne die Vertragswerkstatt Gesundheitsreform machen.

Er hupt wieder. Grundlos. Naja, so grundlos wie es nun mal sein kann, irgendeinen fadenscheinigen Grund wird die Elektronik schon vorschützen können. Und starten ist im momentan morgens um viel zu früh auch zu anstrengend. Da muss schon gebeten und geflucht werden, was meiner guten Laune einen kleinen Abbruch tut. Also: Arztbesuch mit anschließender OP vereinbart und Lottoschein zeitgleich ausgefüllt.

Für den Fall der Fälle:
Ich hätte gerne einen schicken Flitzer mit Helikopter-Funktion zum Stau umfliegen. Mit eingebautem Starbucks oder zumindest einem freundlichen und gutaussehenden Kaffeewagenbesitzer, der mir je nach Gusto ein Heißgetränk zubereitet. Auch schön wäre, wenn der Helikopter morgens alleine den Weg wüsste, damit ich mit geschlossenen Augen zufrieden brummen kann, wenn das Heißgetränk die Kehle hinunterrinnt. Selbstreparierend muss nicht sein, weil unkaputtbar, versteht sich. Massagesitze sind nicht so wichtig wie Sitzheizung, Klimaanlage ein Muss. Mit Großbuchstaben, also MUSS.

Falls jemand bei Autoscout darüber stolpert: bitte Link schicken. Oder gleich den Wagen verpackt an mich liefern lassen.

Danke.

Kommentare:

  1. Ich würde mal sagen, das ist alles eine Frage des Preises. Aber bei einem Goldfinger an der Seite, sollte das kein Problem sein. Oder sind Sie etwa nur gestzlich krankenversichert?

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. Der Goldfinger ist ja das Problem. Würde er finanzielle Probleme regeln, wäre er auch kein Auto, sondern ein Goldesel. Obwohl, ich könnte ja mal hinten am Auspuff gucken, was da so rauskommt... Und natürlich nur gesetzlich versichert. Oder Haftpflicht oder wie das heißt ;-)

    AntwortenLöschen