22. November 2010

Zorn

ergoss sich über die Nähmaschine, als diese den verflixt lustigen Plan in die Tat umsetzte, auf 1 cm Naht ca. 1 m Oberfaden so zu verhuddeln, dass die Nadel weder vor noch zurück ging oder gar raus aus dem Stoff, was das Aboperieren des Stoffs ein wenig schwierig gestaltete.

Gewalt ist eine Lösung. Ein Nähmaschinenreparateur eventuell auch. Hrgpf.

Kommentare:

  1. Oh ... das hört sich wirklich nicht gut an - meine NähMa kommt in letzter Zeit auch öfter auf solche Ideen (bei mir verhuddelt sie aber den Unterfaden, so dass man es auch ja erst mitbekommt, wenn es definitiv zu spät ist ... Ich glaube bei mir stimmt was an dem Teil, wo man die Oberfadenspannung einstellen kann nicht ...
    Mitleidige Grüße, Fredda

    AntwortenLöschen
  2. Ist dir auch schon aufgefallen, dass solche Unbill immer dann passiert, wenn man sie gar nicht gebrauchen kann?
    Ganz bestimmt musstest du diese Sache noch ganz schnell zu Ende nähen und brauchst sie demnächst ...
    Der Unterfaden ist auch immer genau an der Stelle alle, wo man es nicht braucht, weil man den Stoff eigentlich nicht aus der Nadel(-spannung) nehmen kann/will oder genau drei Zentimeter bevor man sowieso fertig ist.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen