8. Februar 2011

Nicht mal ein Unfall? Gar nichts?

Verehrte Leser,

seit einiger Zeit leidet Frau Basmati an mal mehr oder weniger schmerzhaften Attacken des Iliosakralgelenks, welches sie seitdem nur noch das Idiotensakralgelenk nennt. Rache ist süß. Da das ausgerenkte Gelenk durch einfaches Einrenken durch den wie üblich höchst charmanten Dr. Andy keinerlei Besserung brachte, die weitere Behandlung aber zur Erkenntnis kommen ließ, dass Diclophenac nun mal einfach nichts für Frau Basmati ist, fand sich selbige gestern Abend beim Osteopathen wieder.

Der Osteopath an sich scheint ein netter Mensch zu sein, auch wenn er meine sportlichen Ambitionen partout nicht würdigen wollte. Und das obwohl ich sie nur ganz dezent in unsere Unterhaltung einfließen ließ. Bescheidenheit ist schließlich eine Tugend.

Der Osteopath hatte eine Menge Fragen zu fragen und ich eine Menge Antworten zu antworten, so dass folgende Unterhaltung meinen Feierabend bereicherte.

"Frau Basmati, hatten sie schon mal eine schwerere Krankheit?"
"Nein."
"Frau Basmati, hatten sie schon mal einen Unfall?"
"Nein."
"Frau Basmati, nehmen sie Medikamente?"
"Nein."
"Frau Basmati, haben sie irgendwelche sonstigen Beschwerden?"
"Nein."
"Frau Basmati, IRGENDWAS? DAS GEHT SO NICHT!"
"Nein."

So weit, so gut.

Details der darauf folgenden Untersuchung erspare ich Euch, vorallem weil sie so schwer in Worte zu fassen ist. Sagen wir mal so: mein Idiotensakralgelenk ist außergewöhnlich symmetrisch und ein Osteopath guckt mit den Händen und wühlt ordentlich in allem rum. Die Chefin fand die pantomimische Darstellung übrigens sehr hübsch. Wer also in der Nähe ist...

Nächste Woche dann wieder, wir haben einen Verdacht und prokeln so lange herum, bis sich dieser entspannt. Hauptsache ich bin weiter so außergewöhnlich symmetrisch. Was natürlich umgehend in allen Bewerbungsunterlagen und auf Xing ergänzt wurde. Vielleicht kommt die Information auch noch als Profilbild bei Facebook zum Tragen, mal sehen.

Bis dahin trinkt doch einfach ganz viel Kräutertee mit. Oder Wasser. Und bitte Sport treiben bei dem das Zwerchfell ordentlicht ins Schunkeln gerät.

Mit freundlichen Grüßen
C. Basmati

Kommentare:

  1. du arme, aber schön dass du deinen humor nicht verloren hast. beim nächsten tee denke ich an dich. vlg von lu

    AntwortenLöschen
  2. Wo kämen wir denn da hin, wenn der Humor wegginge? Ne, ne, ne, der bleibt immer schön da, wo er hingehört ;-)

    AntwortenLöschen
  3. ach mei... da muss man sogar schmunzeln, wenns um so ein ernstes thema geht. schön, dass du immer noch ne ulknudel bist.

    apropo ulknudel - du weißt schon, dass die meisten, die deinen blog lesen eher weiblich sind??! ich sehe da grad die filipino-mädels... oder willst einfach nur, dass wir komplexe bekommen *g*

    AntwortenLöschen
  4. Filipinomädels? Ich steh gerade auf dem Schlauch... Wer komplext und warum? Und wieso überhaupt? Verwirrte Ulknudel geht nun ins Bett! So!

    AntwortenLöschen
  5. Diclophenac hat bei mir schön zu ner saftigen Gastritis beigetragen. Die Scheißegal 2000 Forte haben allerdings in der Kombination mit Diclo das Idiotending wieder auf Trab gebracht... Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin einfach so gerne hier :D

    AntwortenLöschen