17. März 2011

Neulich beim Osteopathen

So Frau Basmati, dann stellen sie sich mal hin, Hände an die Wand und Füße auseinanders. Nein, kein Polizist, keine Durchsuchung, ich habe keine Gesetze übertreten. Wir wollen mal gucken, wie genau die Blockade so sitzt. Heben Sie mal das rechte Bein.

Geistesgegenwärtig ziehe ich ruckartig die Nase aus der Schusslinie des rechten Knies, welches das Ohr nur knapp verfehlt und irgendwo hinter meinem Nacken landet. Chinesische Gummiknochenfreuen können sich mal ganz schön warm anziehen.

Ja, schon ganz gut.

SCHON GANZ GUT?? Das war spitze, aber mich fragt ja keiner.

Jetzt nochmal langsamer. Aha, das fühlt sich doch schon mal gut an.

Sie haben ihre Hände fast auf meinem Hintern, während sich die Daumen in das Iliosakralgelenk bohren. Ich nehme es als Kompliment.

Jetzt mal das andere Bein.

Das Knie sportlich bis fast auf Oberschenkelhöhe hochzuziehen bekommt unglaublicherweise kein Kompliment von ihm. Er macht die Schmerzen weg, da kann ich ein Auge zudrücken.

Ah ja, das habe ich mir schon gedacht. Jetzt heben sie mal das gestreckte rechte Bein nach hinten.

Die Nase ist beruhigt, sie ist und bleibt in Sicherheit und winkt vorwitzig mit den Nasenflügeln in Richtung rechtes Bein hinter mir.

Ja, dann mal das andere Bein. PAUSE. Hm.

HM???

Jetzt stellen sie sich nochmal hier mitten in den Raum und beugen sich mit gestreckten Beinen nach vorne, Hände Richtung Zehen.

"in Richtung" ist ja auch nur so eine Redensart, oder? Oha, ich komm schon ganz schön tief runter, da muss ich mich mal selber loben.

Und jetzt nochmal mit wirklich gestreckten Beinen.

Korinthenkacker.

Und so weiter.... Ich erspare Euch den Rest der Unterhaltung meines Kopfes mit dem Osteopathen, behellige Euch jedoch gerne m it dem Ergebnis. Nach einigen ruckartigen Zerrungen und Schiebungen  sitzt das Gelenk immer noch schön gerade. Warum hab ich das Gefühl, dass mir das gar nichts nützt?

1 Kommentar:

  1. Weil das - leider leider - mit den Osteopathen nun mal meistens so ist.

    Och menno, ich dachte, dir geht es schon wieder viiiiel besser.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen