11. Mai 2011

Klatschen, Fliegen, Sitzen, Rasenmähen, Tod

Mein Leben nimmt gerade völlig neue Formen an. Nicht nur, dass ich ein Kleid nähe und deswegen Hausaufgaben machen muss, NEIN, ich lasse mir ein Verbinden Sie die Punkte und staunen Sie über das entstandene Bild auf den unteren Rücken tätowieren und gehe in des Physiotherapeuten Muckibude.

Es handelt sich dabei übrigens um den iranischen Osteopathen, der in den Niederlanden ausgebildet wurde und alle Konjunktive im Deutschen nicht nur beherrscht, sondern auch benutzt. Ehre, wem Ehre gebührt.

Ich also ab in das modische Muckibudenoutfit und hoch die Tassen Hanteln. Krankengymnastik für den Rücken hab ich ja schon oft bekommen, aber da Dr. Andy betont hatte, dass er den Physiotherapeut abfragen würde, ob wir auch ordentlich turnen, legt dieser sich jetzt sehr ins Zeug und hat das Wort "Krankengymnastik" ad absurdum geführt, denn das ist nichts für Kranke. Jymminastik ist es auch nicht, denn mein drahtig-sehniger Astralkörper war hinterher ganz schön geschlaucht. Da ist nichts mit Prävention und Entlastung des kleinen Rackers. Das ist Schwerstarbeit, die ich leider nicht delegieren, sondern nur selber ausführen kann, in je 3 Sets von 15 Wiederholungen, man kennt das ja. Hab ich erwähnt wie ungünstig es ist, wenn sich Arzt und Osteopath jede Woche einmal zum hoch die Tassen Hanteln treffen und man nichts vertuschen kann?

Immerhin funktionierte der Kopf noch, denn der musste sich ja mit dem Mantra Klatschen, Fliegen, Sitzen, Rasenmähen, Tod die Übungen bis in die heimischen Hallen des Castle Grayskull merken, um sie dann kleinkariert auf einem Zettel zu verewigen. Nebst der Zahlenreihe 1, 1, 5, 2 1/2 und 5. Nun werde ich also bis nächste Woche ohne Aufsicht jeden Tag beflissentlich von der Couch rollen, beim Abrollen nach den Hanteln greifen und mit Schwung wieder auf die Füße rollen. Und dann sowas von loslegen.

Rücken: zieh Dich warm an, jetzt wird geklatscht, geflogen, gesessen, rasengemäht und dann leblos zusammengebrochen. Also nur fast Tod. Glück gehabt.

1 Kommentar:

  1. Ulkig das, wir "benutzen" familienintern auch einen in der Niederlande ausgebildeten Osteopathen fremdartiger Herkunft, das des Deutschen perfekt mächtig ist. Sachen gibts :)!

    AntwortenLöschen