18. August 2011

Simple Lemon Cake

I like simple things. So how could I not try a recipe for which I only need a cup of cream and am ready-steady-go for all following measurements?

For that - I hope - fabulous lemon cake, you need 200 g cream. Well, you need a bit more, but the pot of that cream is the most important thing, because you can use it to measure all other ingredients. Or at least some. Two, actually.

Fill that makeshift kitchen scales formerly known as cream pot once with sugar and twice with flour and you are ready to add 4 eggs, 1 package of vanilla sugar, 1 package of baking powder, the zest of 1 lemon and some drops of lemon flavor. Mix and fill the batter into a pan. Bake at 180°C for about 50 minutes.

See, you can handle that without your kitchen scale. Mine lives in a cupboard in the hall, not even in the kitchen, so having a recipe that does not require the tremendous work of collecting that scales is superb. And if the lemons you bought last week have decided to cloth themselves in some fur: no problem either, if you have some lemon zest in a package. It is also a plus that the recipe does not ask for butter, as we don't eat butter and am more likely to have cream in the fridge than enough butter.

The cake looks just like a normal cake made with kitchen scales. And it smells delicious. Actually, it smelled so delicious that I am still amazed at my sheer willpower of not eating some of it, but I had made it for some colleagues as a thank you, so I was bound by me, myself and I not even to try a tiny morsel. If the colleagues don't survive this experiment, I'll let you know. In the meantime:

Guten Appetit.

Kommentare:

  1. Das hört sich praktisch an! Meine Küchenwaage wohnt zwar in der Küche, aber gaaaaaaaanz hinten im Schrank ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag einfache Dinge. Also, wie konnte ich es nicht versuchen, ein Rezept für die brauche ich nur eine Tasse Sahne und bin für alle folgenden Messungen ready-steady-go? Für die - so hoffe ich - fabulous Zitronenkuchen, benötigen Sie 200 g Sahne. Nun müssen Sie ein bisschen mehr, aber der Topf, die Sahne ist das Wichtigste, da Sie sie verwenden können, um alle anderen Zutaten zu messen. Oder zumindest einige. Zwei, eigentlich. Fill, dass behelfsmäßigen Küchenwaage früher als sahnekännchen bekannt einmal mit Zucker und zweimal mit Mehl und Sie sind bereit, 4 Eier, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Packung Backpulver, die abgeriebene Schale von 1 Zitrone hinzufügen und einige Tropfen Zitronen-Geschmack. Mix und füllen Sie den Teig in einer Pfanne erhitzen. Backen bei 180 ° C für ca. 50 Minuten. Siehe, können Sie umgehen, dass ohne Ihre Küchenwaage. Mine lebt in einem Schrank in der Halle, nicht einmal in der Küche, so dass ein Rezept, das nicht erforderlich ist die enorme Arbeit des Sammelns, die Waage ist hervorragend. Und wenn die Zitronen du letzte Woche gekauft habe, um Stoff sich in einigen Fell entschieden: kein Problem, wenn Sie etwas Zitronenschale in ein Paket zu haben. Es ist auch ein Plus, dass das Rezept nicht für Butter fragen, wie wir sie nicht essen Butter und bin eher Creme in den Kühlschrank als genug Butter haben. Der Kuchen sieht aus wie ein normaler Kuchen mit Küchenwaage gemacht. Und es riecht köstlich. Eigentlich ist es so lecker, dass ich noch an meinem schiere Willenskraft nicht zu essen einige davon überrascht gerochen, aber ich hatte es für einige Kollegen haben als Dankeschön, so wurde ich von mir gebunden, myself and I nicht einmal zu versuchen, eine winzigen Bissen. Wenn die Kollegen nicht überleben dieses Experiment, werde ich Sie wissen lassen. In der Zwischenzeit: Guten Appetit.

    Hihi, ich liebe Google Translator.. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ahhh, auch mal ausprobiert, den Translator meine ich.
    Kicher, kicher.
    Bin jetzt wieder gaaanz 'haeppi' mit meinem 'Denglisch'. Selbiges ist auch für die meisten Menschen kein Problem (mehr, ;-) ) ausser für meine eigene in der Heimat verbliebene Familie. Wo dann Muttern am Tel. schon mal sagt "umschalten, bitte; ich hier Steinzeit, ja?!"

    Ansonsten denke ich, dass das Lemon-Cake Rezept in ca. so schmecken müsste, wie eines hier, welche aber statt Sahne 180 g Frischkäse vorsieht.
    Ist wirklich yummmmy.

    Liebe Grüße und schönes Wochenende,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  4. Ach Frau Vau, welch köstlicher Kommentar! Vielen Dank auch an den Google Translator, immer gut für ein Lächeln... :-)

    AntwortenLöschen