28. Oktober 2011

Was frag ich auch

Wir dann heute abend Richtung Schwedenhaus.

Ich zur Sicherheit nochmal: "Was brauchen wir denn von Ikea?"

Er: fassungsloser Blick "Hotdogs."

Interessant ist, dass nichts für Klein Wulfhild auf dem Zettel steht. Naja, von dem Hotdog, den die Mama ist, bekommt sie ja was ab. Außerdem besitzen wir ja auch schon einen Langarmbody, einen Kurzarmbody und 5 Paar Socken. Das muss für's erste reichen.

Glück gehabt, Wulfhild, dass noch bisschen hin ist zum 12.01.12...

Kommentare:

  1. Niemals würde ICH das Schwedenhaus nur mit einem Hot Dog verlassen! :-)

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Keine Sorge, die Liste ist länger als "Hotdog". Aber der Punkt würde ausreichen, den Ausflug zu rechtfertigen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hei,
    vielen Dank für deinen Kommentar :-).
    Und zum Schwedenhaus: jaja das kenne ich... bei uns freuen sich auch immer alle auf die HotDogs am Ausgang :-)
    Liebe Grüße!! Leeza

    AntwortenLöschen
  4. Wulfhild finde ich spitze, super, dass ihr den Namen schon verratet, dann kann ich schonmal anfangen, die Buchstaben auf die Wimpelkette zu applizieren.

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe ja mal, das Datum geht ganz ohne Wunschkaiserschnitt : )

    s Faultier

    PS: Der Name ist Klasse.

    Das PK hieß ja bis zur Geburt schlicht: Frapa (aus dem Mädchen- und Bubennamen gebastelt) *lach*

    AntwortenLöschen
  6. Wulfhild wird übrigens auf dem Schulhof auch nie verprügelt. Würde sich keiner trauen.

    AntwortenLöschen