28. November 2011

Am Samstag wollt' mein Bruder mit mir shoppen gehen

da war es wunderschön, zur Stärkung zu Barcomi's zu gehen...


Cynthia Barcomi hatte geladen und wir sagten höflich zu. Naja, sie hatte nicht direkt persönlich eingeladen. Oder uns. Es war mehr so eine rundum Einladung an... sagen wir... die Welt. Eine Einladung in Form des Barcomi's. Aber trotzdem, vielen Dank.

Ich war zum ersten Mal in dieser sagenumwobenen Kreuzberger Zuckeroase und ich muss sagen: ich hätte auch noch länger bleiben können. Da wir aber erst zwei Stunden vorher ein kalorienarmes englisches Frühstück irgendwie zwischen Rippen und Beine gepresst hatten, waren wir mit dem Probierteller zufrieden. Was für eine hervorragende Idee, halbe Kuchenstücke kombinieren zu lassen, das gefällt der entscheidungsfreudigen Basmatisippe außerordentlich.


Also gab es Blueberry Cheesecake, Devil's Food Cake, Apple Berry Crumble und Carrot Cake. Ein Vier Träume.


Gut, dass der Plan für den süßen Büroausstand am Dienstag schon steht, sonst hätte ich mir spontan noch einen Tag Urlaub zum Backen freinehmen müssen. Tut mir leid Kollegen, aber niemand hindert Euch an einer Fahrt in die Bundeshauptstadt.

1 Kommentar:

  1. Ja, Barcomis ist nicht schlecht, aber mir waren die Kuchen zu mächtig ;-) Vielleicht beim nächsten Besuch beim Bruder mit Wulfhilde (geh ich mal von aus) zu Mr. Minsch gehen, auch in Kreuzberg (http://www.qype.com/place/258139-Mr-Minsch-Berlin). Wenn ich mal ungefragt eine Kuchenempfehlung abgeben darf :-)

    AntwortenLöschen