10. November 2011

Here comes the bride

Neulich wurde ich ganz hinterhältig gefragt, ob ich der Braut von letzter Woche eine Tasche für ihre Hochzeit nähen wollte. Hinterhältig, weil doch jeder weiß, dass Frauen bei der bloßen Verlautbarung der Worte Hochzeit, Hochzeitskleid oder Brautegalwas jegliche Vernunft über Bord werfen und nur noch verzückte Kreischlaute von sich geben können.

Auf den Alkohol kann ich es ja echt nicht schieben.

Fazit:
  1. War gar nicht so schlimm. Ich hab mir eine Art Minigretelies mit Kellerfalte und Henkel überlegt, das passte am besten zum Kleid und zur Trägerin. Formerly known as Braut.
  2. Ich nähe nie wieder etwas mit Chiffon. Und wenn ich dann doch versehentlich etwas mit Chiffon nähe, dann wickel ich mich einfach direkt in die Klebefolie des Fusselrollers ein. Vorsorge ist die bessere Nachsorge und was Du heute kannst besorgen.
  3. Wenn ich schon versehentlich mit Chiffon nähe, dann sollte die Tischdecke unter der Nähmaschine, die zum Schutz des Tischs da liegt, das ist unser Esstisch, tunlichst andersfarbig sein. Jawohl.
Im Ergebnis gar nicht so schlecht. Aber was soll die Braut auch sagen, es war schließlich ein Geburtstagsgeschenk und nur wenige Tage vor der Hochzeit fertig. Ein kluger Schachzug meinerseits, es war einfach zu spät für auf den Boden schmeißen und verärgert drauf rumtrampeln.

Also: Chiffon in kleidähnlicher Farbe plus cappuccinofarbenem Samtband plus Organzarest vom Kleid formerly known as die Schleppe die kein Mensch braucht. Mit lieblicher Kellerfalte, weil ich mir das Raffen bei Chiffon plus Netzstoff nicht so recht zugetraut habe. Sicher ist sicher.


Nach dem Um- und Ausstülpen flott dazu entschieden, den oberen Rand nicht abzusteppen, weil sich so ein wenig Beutelcharakter einschlich. Passte gut. Hab ich den Magnetverschluss erwähnt? Tolle Erfindung.



Und jetzt ein Lob. Ich brauch das.

Kommentare:

  1. Boah! Sieht super aus und du kannst sehr stolz sein.

    AntwortenLöschen
  2. Ach, Ihr seid so gut, das geht runter wie Öl :-)

    AntwortenLöschen
  3. Applaus! Sehr schick geworden, das Täschchen. Und überhaupt muss das ja so, weil kräuseln ist doof und Falten sind viel schöner!
    LG, Jane

    AntwortenLöschen
  4. Fein gemacht *aufdenKopftätschel*

    AntwortenLöschen
  5. da geht man mal kurz heiraten (ohne kreischen, wohlgemerkt), und schon sind sie schwanger und das auch sehr. glueckwuensche von uns (jetzt ja immer im pluralis familiaris).

    sie haben den noetigen abstand zu sich und der welt. das ist wichtig und richtig. und machen sie pda. und nicht pucken, oder doch, je nachdem. und noch nicht so aufrecht hinsetzen, ist doch noch viel zu klein (ich gebe ihnen mal eben einen querschnitt der tipps, die ihnen demnaechst menschen im oepnv geben werden. hoerense weg, fragense ihre mutter.)

    und ein aehnliches taeschchen habe ich fuer nen zehner bei bidingsbums bridingsbums gekauft ;-)

    AntwortenLöschen