24. November 2011

Kleinundgemein ät webPUNKTde

Ich bin so gemein.

Nachdem mich der zur Unterstützung des neuen Fahrers anwesende Schulbuskontrolleur der Extraklasse angepflaumt hatte, dass ich hinten einsteigen sollte, weil hier vorne kein Platz mehr sei und niemand vor der Absprerrung stehen dürfe, deutete ich keck auf den leeren Platz in der ersten Reihe, auf den ich mich zu setzen gedachte. Dort stand aber im Fußraum seine Tasche. Die musste er dann zur Seite räumen. Und mich sitzen lassen.

Und all das, bevor ich theatralisch die kaschierende Hülle von Wulfhilds Apartment entfernt und einen auf schnaufende, bevorstehende Geburt machen konnte. Tststs.

20 Minuten später waren wir aber wieder so weit versöhnt, dass er mir sogar an meiner Haltestelle die Tür vorne aufmachte. Und das wo doch "Ausstieg nur hinten".

Kommentare:

  1. Dich schreckt nix ab - gut so!
    Weitermachen!


    Liebe Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen
  2. Ich überleg aber ja auch schon seit Tagen, was ich mit dem Glück machen soll, dass sich momentan zur Neufahrerausbildung immer auch machtgierige Altgediente Busfahrer feilbieten...

    AntwortenLöschen
  3. busfahren ist immer wieder super :) und deine beschreibung desgleichen, hach, wunderbar wie immer. ich drück dich (natürlich vorsichtig) und dank dir für die wünsche!! liebe grüße, katrin

    AntwortenLöschen