7. November 2011

Statt Sonntagsüß - Essigsüß

Nachdem ich letzte Woche erst über die nicht vorhandene Zeit zum Kochen geklagt, dann aus Zeitmangel beim Chinesen bestellt und gestern die Reste davon aufgewärmt habe, kann ich nun wieder etwas Produktives aus der kleinen, feinen Testküche berichten.

Die Madame hat Feigenessig gemacht. Nach diesem Rezept. Ich hatte ja immer mehr Hexerei hinter selbstgemachtem Essig vermutet, aber mir kann man ja nix vormachen, ich durchschau Euch alle. Und besitze nun herrlich unaufdringlichen Feigenessig, der jedem Salat einen Hauch von AHA beigibt, ohne dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht schmeckt. Wie der Volksmund ja schon sagt.

Und sieht auch hübsch aus, das Auge kocht schließlich mit.


Was könnte ich denn als nächstes ausprobieren? Bis mir was einfällt liege ich auf der Couch und ruhe meine Augen aus. So.

1 Kommentar:

  1. Naechste Saison: Himbeer-Essig!

    Und dann: Salat aus kleinen Spinat-Blaettern, gemischt mit Erdbeeren und die Marinade dazu mit Himbeer Essig anmachen. Vermutlich geht aber auch Deine Eigenkreation von Feigen-Essig; probier's einfach aus!

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen