2. Dezember 2011

Drill Sergeant Basmati

Heute morgen bin ich mit dem festen Vorsatz aufgestanden, irgendjemandem den Tag zu vermiesen. Man muss sich Ziele setzen.

Da ich das Haus bisher aber noch nicht verlassen habe, war die Auswahl recht beschränkt und es traf demokratisch gerecht die beiden gefiederten Mitbewohner. Ich kann nichts dafür, dass sonst niemand da war.

Zunächst hab ich mit weihnachtlich grün-goldenem Organzastoff den Spiegel dekoriert, der sich just gegenüber der Casa Vogel befindet. Anstatt nun kirre zu werden beim Anblick dieser beiden anderen Vögel im goldenen Stuckrahmen und anstatt jede freie Minute mit Landem auf demselben und Abknabern desselben zu verbringen, trauen sie sich nun nicht mehr in diese Richtung. Wer hätte ahnen können, dass ein wenig Stoff so nachhaltig ihr Leben verändert? Ich doch nicht.

Dann habe ich in die Ecke zwischen Käfig und SchranknebenKäfig einen kleinen Karton gestellt. Anstatt nun wie wild einen Tunnel durch die Wand zum Arbeitszimmer zu graben, trauen sie sich nun nicht mehr in diese Richtung. Wer hätte ahnen können, dass ein wenig Pappe so nachhaltig ihr Leben verändert? Ich doch nicht.

Dann habe ich ihre Lieblingslandestelle, das zur Schlange gebogene bunte Seil, vom Haken über dem Käfig genommen und durch die bisher nur mäßig angenommene Kokosnuss-Schaukel-Kombination ersetzt. Anstatt nun heitere Runden zu drehen, die auf der Schlange enden, drehen sie heitere Runden und landen auf dem langweiligen Käfig. Wer hätte ahnen können, dass ein wenig Kokosnuss so nachhaltig ihr Leben verändert? Ich doch nicht.

Dann habe ich die Wohnzimmertür geschlossen. Anstatt nun gemütlich auf derselben zu sitzen und grün-weiße Dekoflatscher auf dem Parkett zu hinterlassen, sitzen sie schmollend auf dem Käfig und hoffen, dass die Erziehung, die Einzug in ihr Leben gehalten hat, bald wieder aufhört.

Was soll ich sagen? Nicht so bald.

Kommentare:

  1. :-) :-D Was soll ich jetzt sagen? "Yes, Mdm, Droll, aeh, Drill-Sergeant B. !? "
    Kannst aber wohl beibehalten: nicht unnuetze, wenn Familien-Erweiterung dann einmal da und verhandlungsfaehig(er) ;-) :-D

    Ansonsten: Viel viel Glueck mit dem Endspurt Deiner Schwangerschaft und gleich mal - vorsichtshalber - schoene Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

    Kopf hoch und liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  2. Hier ist ja was los im Moment - also Wulfhild hat auf jeden Fall einen Einfluss auf dich *tztztz

    P.S. Dass die Sicherheitsabfrage gerade "Gangs" lautet, hat doch auch was damit zu tun, da bin ich sicher...

    AntwortenLöschen
  3. Ich find die Kombination an sich mit Kokos und Cranberry auch so toll..

    AntwortenLöschen
  4. Ah - die gewöhnen sich dran und dann gibts Flatter ; )
    Kenn das ja von meinen Purschen.
    Da fällt mir ein, die ruf ich jetzt an und lasse mir in den Hörer singen.

    s Faultier

    AntwortenLöschen