19. Januar 2012

Warum Amundsen den Südpol alleine entdecken musste

und Scott ohne mich das Zeitliche segnete:

Ich kann nichts abfaulen sehen.

Trotz intensiver Recherche ist es mir nicht gelungen herauszufinden, wie viele Zehen und Finger bei den beiden Expeditionsteams auf der Strecke blieben. Da scheint mir die Geschichtsschreibung lückenhaft. Immerhin habe ich gelernt, dass Roald Amundsen am 14.12.1911 den Südpol erreichte und sich Robert Falcon Scott dementsprechend einen Monat später mächtig geärgert haben muss, da er diese ganze gequirlte weiße Schlacht umsonst geschlagen hatte.

Und jetzt, wo Ihr wieder was gelernt habt, zurück zum eigentlichen Motivator dieses Posts:

Der vom geek so professionell durchgeschnittene Nabel - die Zeremonie erinnerte ein wenig an die Taufe eines tollen neuen Gebäudes und der großen Schere, die ein Band feierlich durchschneidet, was besser ist als eine Schiffstaufe, wo Champagner vergeudet wird - ist ab und Wulfhild ist klemmenfrei. Und das ist auch gut so, denn wir haben recht schnell gelernt: ich tendiere dazu, bei der Nabelpflege umzukippen.

Mutti ist jetzt wieder sicher.

Kommentare:

  1. Schön, dass du dich schon als Mutti bezeichnest :)! Und gut dass die Nabelschnur ab ist... Ich kann die auch nicht sehen! Liebste Grüße, Fee

    AntwortenLöschen
  2. Werden die nicht in die Dinger hineingesteckt damit es GLEICH ordentlich aussieht?!
    ;-) :-D (sorry, war aber 'aehnlich' von mir zu erwarten, oder?)

    Ich bin aber angenehm beruehrt ueber die 'Schnippsel-Zeremonie' und angemessen mit Dir leidend, was das Umkippen betrifft.
    Iss doch auch nett von mir, oder? Lob' mich halt ein wenig; kriegst hier sonst gleich zur Uebung die erste Eifersuchts-Szene geliefert (auf welche Du fuer's naechste Kind dann schon trainiert bist) ;-) :-D

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für's Mitleiden! Eigentlich bin ich ja hart im Nehmen und schiebe es innerlich weiter auf Wärmelampe, Geburtsschlappheit und allgemeines Schlappsein in Kombination... ;-)

      Löschen
  3. *gacker*... nee, bei aller mutteiliebe... DER anblick war auch nichts meins!

    schönes wochenende!
    nic

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beruhigend zu hören, dass das wohl vielen so ging. Ob man die Männer deswegen das starke Geschlecht nennt? Irgendwer muss sich ja kümmern, wenn die Hebamme mal nicht kommt...

      Löschen