13. Februar 2012

Auch mal spontan sein

Damit uns niemand vorwerfen kann, dass wir eingefahrene Kalorienlangweiler ohne spontane Gelüste sind, haben wir mal alles anders gemacht:

Die Freitagsbolo wurde versiert in Canneloni umgefüllt, Käse drauf, ab in den Ofen und das an einem Sonntag. HA Internet, take that!

Und nun kann ich beruhigt zugeben, dass ich es durchschaut habe, das weltumspannende Komplott der Pastaindustrie. Denn wozu braucht man Lasagneplatten, wenn es doch Spaghetti gibt? Man braucht sie, um die dummerweise an beiden Enden offenen Canneloni draufzustellen und somit zu schließen, damit die heiße Bolo nicht unten stante pede rausläuft, während man oben verzweifelt nachstopft. Chapeau, Pastaindustrie, sehr gekonnt.

Für die Idee der Canneloni an sich danke ich dem VMN (Vereinigung der Mütter von Neugeborenen), die sich eine langwierige aber doch Konzentration fordernde Aufgabe ausgedacht haben, die das mitleidvoll schmerzende Mutterherz gekonnt und nachhaltig ablenkt, während sich der Vater dankenswerter Weise um das brüllende Kind kümmert.

Kommentare:

  1. Jetzt habe ich Hunger... Das war nicht der Sinn dieses Posts, oder :)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt drauf an: hast Du Canneloni und Lasagneplatten im Haus?

      Löschen
  2. Ich überleg grad, wie ich die gefüllten Canneloni ohne großer Sauerei in die Form gebracht hab - hmmm.. wohl flüchend ; )

    s Faultier

    AntwortenLöschen