26. März 2012

Chocolate Chip Cookie

Der Titel ist bewusst gewählt, denn es handelte sich bei unserem Sonntagsüß tatsächlich um EIN Cookie. Das kommt davon, wenn man was falsch macht? Richtig. Die Butter für ein klitzekurzes Momentchen in der Sonne liegen lässt. Dann wird sie zu warm und Cynthias gut gemeinter Rat, sich nicht um die Form der Kekse zu sorgen, da sie in perfekte Kreise zerlaufen, wird ... nun ja ... verflüssigt.

Also: ein Keks pro Blech. Mit Chocolate Chips, Cranberries und Mandeln. Die mussten weg.

Vorteil: Man muss weniger teilen. Jeder nur eins und alle weg. Perfekt.
Und da ich diesen Post inklusive Bild veröffentlichen auf meinem Telefon schreibe, da Wulfhild noch seelig im Arbeitszimmer schlummert, bin ich sehr auf das Ergebnis gespannt. Wenn es gut aussieht, eröffnen sich da völlig neue Wege.


P.S.: Hat fast perfekt funktioniert. Nur das Zentrieren des Fotos muss ich noch per Handy hinbekommen. Bisschen Ordnung muss schließlich sein!

Kommentare:

  1. ah! das liegt also an zu warmer butter?! wir hatten vor weihnachten auch ein großes vanillekipferl und wussten nicht, woran es lag! beim kuchenbacken stört zu warme butter (meist explodiert sie zuvor in der mikrowelle) aber nie - liegt das etwa an der backform?!
    wieder was gelernt!
    ...und das auge muss ja nicht immer mitessen!
    lg
    planktonfisher

    AntwortenLöschen
  2. Och, jetzt hätte ich Lust auf EINEN Keks :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich find EINEN Keks auch besser als viele kleine.. wenn man dann EINEN Keks gegessen hat - so what? Werd ich gefragt, wie viele ich gegessen hab? EINEN! Wieviele landen auf der Hüfte? EINER.
    Ich back nie mehr viele Kekse. Nur noch EINEN.

    AntwortenLöschen
  4. Und der hat auch nur EINMAL die Kalorien, die nicht angegeben sind. Nur Vorteile also!

    AntwortenLöschen
  5. Das ist mir auch schon passiert... aber andererseits: gerade die gute Frau Barcomi will doch immer entweder weiche Butter haben oder dass man die stundenlang mit Zucker fluffig schlägt!?
    Ausstechen funktioniert bei "Mono-Cookies" perfekt: den noch warmen Keks mit einem Glas o.ä. in Form bringen, und schon hat man viele gleichgroße Cookies.
    Andererseits... das mit dem EINEN Keks, der auch nur EINMAL die Kalorien hat ist doch großartig! :)

    AntwortenLöschen
  6. es ist EIN gelungener Keks... so große Kekse hab ich noch nicht gemacht, aber 4-6 zusmamengelaufen schon auch ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Hihi ... soooo groß habe ich das noch nicht geschafft, aber das wäre ja eine schöne neue Zielsetzung. Vor allem wenn Eure Theorie mit den EINMAL Kalorien stimmt ... ;-)
    Mit welcher App hast Du das denn gepostet? Ich bin da noch auf der Suche nach was brauchbarem ...
    Liebe Grüße
    Fredda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fredda, ich nutz die Blogger-App, das ist ganz praktisch und bietet fast alle Funktionene, die ich brauche. Fotos blogge ich aber direkt aus dem Fotoalbum, weil ich bei der App noch nicht rausgefunden habe, wie das geht. Ich wähle beim Bild einfach die Blogger-App zum Teilen aus und lande wie gewohnt im Postingbereich der App. Easypeasy!

      Löschen
  8. Oh, wurschtegal, sieht trotzdem großartig aus! Sehr lecker!

    Das mit der Butter mache ich auch so oft, und im Endeffekt wird trotzdem jeder Krümel gegessen - macht also nicht wirklich was aus.

    Liebe Grüße,
    Anneke

    AntwortenLöschen