4. März 2012

Kirsch-Schoko-Muffins

Schon wieder Sonntag? Schon wieder Besuch? Schon wieder Lust auf süß?

Nachdem der Besuch letzten Sonntag die Waffeln nach des geeks Mutters Rezept verputzt hatte, bevor ich die Chance hatte ein Foto des Sonntagsüßen zu schießen, bin ich diese Woche schlauer. Stunden bevor der Besuch eintrudelt könnt Ihr somit schon eine Abwandlung von Cynthia Barcomis Muffins bewundern, denn ich hatte weder Lust, Mandeln zu rösten und zu hacken und ließ sie somit weg, noch die Kirschen klein zu zuerkleinern wodurch jetzt große Fruchtinseln die kleinen Leckerschmecker zieren. Auch hatte ich keine kernigen Haferflocken im Haus, weswegen ich gespannt bin auf das Resultat mit den weichgespülten Flöckchen.

Aber aussehen tun sie schon gut, die süßen Freunde.


Mein Tipp übrigens: So hübsch die Muffinpapierchen im Grenzgängerikea auch sein mögen, sie passen nicht zur standardisierten deutschen Muffinblechvariante. Zum Glück sind sie schmaler und passen somit in die Mulden rein, aber irgendwie...

Mehr Sonntagsüß gibt's bei Katrin.

Kommentare:

  1. Wir backen jetzt auch nach Barcomi's :-) Lecker!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer eine gute Idee! Und bei allen Rezepten kann man leicht schummeln, so dass man letzten Endes doch alle Zutaten im Haus hat ;-)

      Löschen
  2. Die Förmchen bei IKEA sind für die IKEA-Bleche standardisiert und die sind schmaler und höher, auch in Nicht-Grenz-IKEAs. Warum auch immer :)?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieder was gelernt. Du machst mich so schlau ;-)
      Werde trotzdem meinem alten "normalen" Blech treu bleiben, es gibt schließlich auch andere Förmchen auf der Welt. Take that, IKEA!

      Löschen