2. März 2012

Und der Engel sprach

Ich würde Euch gerne von dem Interview erzählen, das ich gestern im Radio gehört habe, aber ich musste dabei Tränen lachen, was den Straßenverkehr gefährdete. Das kann ich jetzt nicht nochmal riskieren, schließlich ist bald Berufsverkehr. Es sei nur soviel gesagt: die Autorin wurde mehrfach vom Erzengel Gabriel aufgefordert, ihre Geschichte zu erzählen. In der Sprache der Engel, versteht sich ja von selbst. Folgsam scheint sie jetzt schon mehrere Bücher geschrieben zu haben, unter anderem darüber dass sie von dem Delfin und der Einhornstute - die drei kennen sich noch aus Atlantis - besucht wurde, damit sie jetzt mal Mutter Erde retten können. Die liegt nämlich auf der Intensivstation.

Na dann aber mal flott.

Kommentare:

  1. Ich fuerchte, die Autorin selbst liegt bald ganz woanders!
    Es ist sehr zu bezweifeln, ob die Welt aufnahme-faehig fuer derlei Sachen ist - egal wie oder was 'echt' !
    Lachen ist wirklich noch das Beste was einem hierzu passieren kann.

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    Wie sagt meine Freundin E. immer so schoen: "so lange sie schon ein Problem mit boisterous elderly women wie dir und mir haben ....
    ... erscheint mir Hopfen und Malz verloren!"

    AntwortenLöschen
  2. Ernsthaft? Diese Autorin und die dazugehörigen Bücher gibt es? Wonach muss ich googeln, um mich ein bisschen zu amüsieren? :D

    AntwortenLöschen
  3. In meinem Yoga-Kurs ist auch so eine. Die kommuniziert auch mit Engeln, zieht aber anderen auch noch das Geld aus der Tasche, indem sie Seminare anbietet. Ich muss mich in der Umkleide immer schwer zusammenreißen!

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab verpasst, wie sie oder ihre Bücher heißen, aber aus Höflichkeitsgründen ist das wohl auch besser so ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Googeln nach Delfin, Einhornstute und Atlantis führt zum Erfolg...
    Ich habe es getestet;-)

    AntwortenLöschen