15. Mai 2012

Buffetvorschläge, Rezeptedits und dazwischen Waschtrocknen

Die Taufe naht und somit drehen sich die Räder der Rezeptmühle geräuscharm, aber stetig. Folgende Probleme sind zu bewältigen: Der Gottesdienst beginnt um 9:30 Uhr, wir müssen bissken früher da sein, ergo: Abfahrt um halb neun. Davor wollen in unserem Mini-Bad 4 Erwachsene angehübscht und eine Heldin des Tages versorgt werden. Die ist schon hübsch, da muss man nix anhübschen. So einiges muss in zwei Autos getragen und ein bisschen auch gefrühstückt werden. Kaffee nicht zu vergessen. Ergo folgt aus ergo: keine Zeit für Vorbereitungen am Tag selber.

Das Buffet wird sich um den Grill drehen. Nicht bildlich gesprochen, denn das Buffet wird drinnen stehen während draußen der Grill Funken sprüht. Herrlich, so ein Festängsche.

Nun meine Frage an Euch: was salatiere ich denn da? Ganz klar: Einen Cati-Pesto-Nudelsalat. Also von Cati gemacht, nicht mit Cati drin. Kartoffelsalat von LaMama, das ist schließlich der beste wo gibt. Ferner ein Cati-Schichtsalat, weil der sowieso noch leckerer schmeckt, wenn er durchgezogen ist. Die Mama von Felix und Felix macht einen Bulgursalat und eine Oma der Heldin des Tages macht einen Schweinebraten zum kalt servieren, damit man vor dem Grillfleisch nicht vom Fleisch fällt. Kuchen ist nicht das Problem, der wird am Tag vorher gerührt und gebacken und gut is.

Aber sonst? Alles was mir einfällt, muss eigentlich kurz vor dem Servieren erst geschnitzelt werden, was gar nicht passt. Außer einem Kopfsalat-Tomaten-Gurken-Ensemble, da bekomm ich schon noch hin... Was schmeckt nur, wenn es ordentlich durchgezogen ist? Was bereitet Ihr am Tag vorher zu? Oder in der Woche vorher? Ideen werden in den Kommentaren gesammelt...

************
Der neue Waschtrockner ist mein neuer bester Freund. Er ist zwar recht sprunghaft, was die Zeitangaben zu Wasch- und Trockengängen angeht, aber das sehe ich ihm nach. Er ist ein Freigeist und seine Kreativität verträgt keine Grenzen. Der alte beste Freund - die Kaffeemaschine - ist zum Glück nicht neidisch, trinke ich doch jetzt vermehrt Kaffee. Vor dem Waschtrockner sitzend, damit ich nichts verpasse.

************

Neulich hat mich die Chai-Chocolate nicht so vom Hocker geworfen, weswegen die Hochzeit mit der Toffitella weiterhin nicht gefährdet ist, sondern sehnsüchtig erwartet wird. Aber: heute morgen hab ich die letzte Crisp-Schicht weggeschmiert und siehe da: ohne Crisp schmeckt es ganz wunderbar. Also entschuldige ich mich förmlich bei der Chai-Chocolate und lege sie Euch ans Herz. Denn eine alte Liebe soll man ja nicht wieder aufwärmen. Schon gar nicht, wenn die Verlobung mit der Toffitella halten soll.

***********

Ich geh jetzt wieder in die Küche. Der Kaffee müsste fertig sein und die Feinwäsche wird gleich zum Trocknen aufgeflufft. Uuuuuh yeaaaaah.

Kommentare:

  1. Ich hab so ein Rezept in meinem neuesten Heftchen gesehen, das war mit Gurke, Erbsen und Minze. Interesse?
    Gute Vorbereitungs-Nerven!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man denn Gurken am Tag vorher verwursten? Die wässern doch so...

      Löschen
    2. Gute Frage. Keine Ahnung...

      Löschen
    3. Ganz einfache Lösung, damit Gurkensalat kein Wasser zieht: das Dressing separat vorbereiten und erst kurz vor dem Servieren drüber geben. Mit den Kräutern kannst du machen, was du willst, aber Salz und Essig dürfen erst kurz vorher an die Gurke, dann klappt's. Funktioniert übrigens genausgut mit Blattsalaten...

      LG, Julia

      Löschen
  2. Bei meiner Oma gabs immer Möhrensalat, wenn die ganze Meute (=30 Leute) auf einmal zu versorgen war. Der schmeckt nur durchgezogen. Rezept hab ich nicht, aber im Prinzip einfach gekochte, in Scheiben geschnittene Möhren mit Essig-Öl-Dressing und kleingewürfelten Zwiebeln. Ich hab allerdings noch nie versucht, den nachzumachen, weil so lecker wie bei Oma schmeckts sowieso nicht!
    Auch zum Vorbereiten ist das hier: http://www.chefkoch.de/rezepte/614141161435086/Krautsalat-wie-beim-Griechen.html Hab ich noch nicht getestet, klingt aber lecker und hat (fast) nur gute Bewertungen!
    LG, Jane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So einen hab ich auch schon überlegt, allerdings mit geraspelten Möhren. Seit ich den Tupperware Turbo Chef habe, wird nur noch geraspelt ;-)

      Löschen
  3. Ach ja, wir haben in 2 Jahren Konfi, da wird es mir ähnlich gehen. Falls Ihr gerne Dinkel in Kombination mit Käse, Curry, Gurke, Äpfeln und Paprika mögt, schick mir einfach eine Mail (Adresse auf meinem Blog). Der schmeckt vielen Leuten (also eher Erwachsenen) über Nacht durchgezogen so richtig gut. Da die Zutaten ein wenig speziell sind und man die mögen muss, schreib ich das Rezept erstmal nicht gleich auf.

    Liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich sehr lecker an! Ich kann ja vorher testen und wenn er dem geek nicht schmeckt aber mir, dann schmeckt er allen ;-)

      Löschen
  4. Bei mir gibt's da gerne Tortellini-Salat, da das aber eine Kreuzung zwischen Schichtsalat und Nudelsalat ist würde es Deine Auswahl wohl eher nicht sinnvoll ergänzen ... hast Du ja schon beides. Falls dennoch Interesse besteht - einfach melden.
    Liebe Grüße
    Fredda

    AntwortenLöschen
  5. Ich mach immer Blätterteigteilchen - gefüllt oder als Käsestange und Co. Geht perfekt am Vortag!

    AntwortenLöschen
  6. eiersalat: auf 6 hart gekochte eier 1/4 kg hüttenkäse (oder irgend so eine bröckelige frischkäsesorte), salz, pfeffer, senf, curry, kräuter et al., evtl. etwas mayonnaise oder reste von diversen saucen (tatare, remoulade etc.).

    hartgekochte eier einfach zweimal durch den eierschneider drücken, käse mit senf und gewürzen verrühren, dann die eier und kräuter drunterheben.

    kräutertechnisch können petersil, schnittlauch, jungzwiebel, junger knoblauch, gerne auch etwas koriander drinnen platz finden.

    wer will, kann auch essiggurkerlreste, kleingeschnippelte paprika oder pfefferoni hineinrühren. kommt auf die farbgebung und geschmacksrichtung des restlichen buffets an.

    kann man zu weiss- und schwarzbrot essen, oder zum salat, oder zum fleisch, oder zu fisch.

    und: muss unbedingt einen tag durchziehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja mal was anderes! Das hört sich total lecker an... Ich sollte hier nicht VOR dem Frühstück lesen ;-) Danke!

      Löschen
  7. Es ist zwar nicht jedermanns Sache, aber ich persönlich liebe den Kichererbesen-Salat meiner Mutter!
    Der kann locker am Vortag gemacht werden und dann nach Herzenslust durchziehen.

    Dazu werden Kichererbesen gekocht,
    Zwiebeln angeröstet und winzige Stückchen von bunter Paprika geschnitten. Das Ganze mit einem Dressing aus Olivenöl und Essig, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer (also völlig nach Belieben und persönlichem Geschmack) vermengen und kalt stellen. Ach-ja: kleine Cocktail-Tomaten schmecken auch sehr lecker dazu!
    Und viel Knoblauch (aber da stellt sich jetzt die Frage nach dem Stillen...).

    Meine Empfehlung, zumindest, wenn man Kichererbsen mag.

    Liebe Grüße und ein wunderschönes Festchen!
    Papagena

    Ich liebe diesen Satz: damit man vom Grillfleisch nicht vom Fleisch fällt - grandios!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kichererbsen will ich ja schon länger mal ausprobieren... Und es ist, genau wie der Dinkelsalat, mal was anderes als der übliche Schmu, den ich sonst so mache! Ich druck jetzt mal alle Kommentare aus und mach Häkchen auf die Tauf-ToDo-Liste :-)

      Löschen
  8. Immer gern genommen:

    Bohnensalat

    Bohnen (Borlotti-, Wachtel-, Canellibohnen... egal, entweder eingeweicht und gekocht oder gut abgespült aus der Dose. Gut schmecken auch die ganz dicken griechischen weißen Bohnen.)

    Feingehackte rote Zwiebel,
    Feingeschnitte eingelegte Tomate,
    grobgehackte schwarze Oliven,
    grobhackte glattblättrige Petersilie.
    Olivenöl.

    Mengenmäßig: Auf eine große Dose Bohnen eine Zwiebel, ca. 10 Tomaten, eine handvoll Oliven, ein Bund Petersilie.

    Optional: Knoblauch, einige Tropfen Zitronensaft, schwarzer Pfeffer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ich lieben Bohnensalat. "BOHNEN? Frau Basmati, Sie stillen doch!!" höre ich schon die Kinderlosenmafia sagen, aber ich kann sie beruhigen: das Kind pupst von nix.

      Löschen