1. Mai 2012

Der Stoff aus dem Träume sind

Traditionen wollen ja gemeinhin gepflegt werden, so dass ich bisher jeden 1. Mai und jeden 1. 3. Oktober (Danke, kirschenkind, für das richtige Datum) nicht zum Stoffen Spektakel nach Kerkrade fuhr.

Manchmal wollen Traditionen aber auch aufgefrischt werden, so dass ich diesen 1. Mai zum Stoffen Spektakel nach Kerkrade fuhr.

Die Beebiefreundin und ich waren schlau und somit sowohl im Parkhaus mit einem Parkplatz versorgt, als auch mit Platz an den Ständen voller Glück, da wir schon um 10 Uhr da waren. Die darauf folgenden zwei Stunden war ich dann heillos überfordert mit der Menge und Vielfalt der Stoffe, den Preisen, dem was ich denn nähen will, dem Geiz, dem Habenwollen und der Tatsache, dass ich morgens nicht mehr genügend Milch für einen Kaffee gehabt hatte. Schwarz ist für die anderen.

Fazit: fast nix gekauft. Nur einen Stoff um endlich mal einen Romö für mich zu nähen. Und einen Stoff um vorher einen Romö zu üben. Und einen Stoff um Wulfhild einen Pulli zu nähen. Und eine Hose, dafür reicht's auch. Und einen Stoff um den mit der Beebiefreundin zu teilen. Gutes nix.

Und nur ein Foto gemacht. Muss ich wohl am 1. Oktober nochmal hin.


Und geärgert, weil ich den gestreiften Jersey nicht gekauft habe.

Kommentare:

  1. Ich will nicht total kleinlich sein, aber der Markt ist am 3.10., am Tag der deutschen Einheit, damit die armen Aachenerinnen auch ja nicht auf einen einkaufsfreien Tag verzichten müssen. Nachbarschaftliche Bespaßung quasi!
    Wir waren auch da. Und erfolgreich!
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Danke, schon geändert... :-)
    Warst Du megaerfolgreich? Ich ein bisschen, aber weniger als erhofft. Es war nicht ganz so voller Schnäppchen, wie ich gehofft hatte. Oder schien mir das nur so? Denke ich zu sehr in 50 cm Preisen?

    AntwortenLöschen