2. Mai 2012

Hohes Venn

Wenn man da wohnt, wo andere Urlaub machen, dann fällt einem das ja erst auf, wenn man sich aus den eigenen vier Wänden begibt und hinfährt. Dahin wo andere Urlaub machen. Ok, ich gebe zu dass nicht allzu viele Menschen im Hohen Venn den schönsten Urlaub ihres Lebens verbringen, aber immerhin. Niederländer finden es hier toll, Motorradfahrer auch und wir sowieso. Ist nämlich ganz schön viel Natur da.

Eigentlich war es heller, aber...
Getreu dem Motto Wir gehen lieber raus als aus waren wir also gestern im Venn. Mit Kinderwagen kann man die Stege durch das Moor zwar nur benutzen, wenn man sich so in die Seite legt, dass nur noch zwei Reifen den Boden berühren und man gleichzeitig Formel-1-Geräusche macht, aber es sind ja auch noch genug andere Wege da. Radwege gehen immer.


Überraschend bergig ist es im Venn übrigens auch auf den Radwegen. Das ist wohl auch der Grund, warum man so wenigen Menschen mit Kinderwagen begegnet, wenn man in der Natur im Allgemeinen und im Venn im Besonderen lustwandelt. Dabei kann man das doch super unter Rückbildungsgymnastik verbuchen und hinterher im Haus Ternell zwei Stück Kuchen essen. Alles für's Kind.

Nun gut. Wir waren ja nicht ganz uneigennützig da. Es gab noch ein paar GeoCaches zu heben, damit cachetechnisch nicht nur der April ein guter Monat war, sondern die Cacherei nahtlos in den Mai überging. Man hat schließlich Ziele.

Und schwupp sind wir wieder da, wo das mit dem Kinderwagen nicht ganz so gut geht. Einen Cache musste der geek alleine heben, weil die Buckelpiste selbst für unseren Vorkriegs-Teutonia-Traktor nicht so geeignet schien. Aber da hatte ich dann mal wieder ausgiebig Zeit, mit der Kamera zu spielen. Und ein paar dilettantische Fotos zu schießen, mit Tiefenschärfenexperimenten und so.

Erstmal ausruhen. Umfallen und schlafen geht ja immer.

Der lag schon so da. Ich hab nix kaputt gemacht.
Mit vorne knuspelig, mittig glatt und hinten zartes Grün. Härrlisch.
Noch mehr Borke gefällig?
Ja, das ist ein Schiss. Ein Käfer wäre hübscher, aber Käfer gab es gerade nicht.

1 Kommentar:

  1. HiHi - da hatten wir ja ein sehr ähnliches Feiertags-Programm ... wir waren im Roetgener Wald cachen ;-)
    Der Multi ist allerdings auch nicht wirklich mit dem Kinderwagen zu empfehlen :-/
    Vielleicht raffe ich mich gleich auch noch zum posten auf - mal sehen ...
    Liebe Grüße
    Fredda

    AntwortenLöschen