25. September 2012

Lebenslanges Lernen

Ich fasse die Einleitung mal kurz zusammen:
Letzter Tag im Büro Ende November. Seitdem: viel Wasser den Rhein runter. Höhlenkoller. Unschöne Szenen. Mehr unschöne Szenen.

Und präsentiere die Lösung: Frau Basmati bildet sich.

Seit gestern strebe ich das hehre Ziel an, zweimal in der Woche nicht nur die Großeltern der kleinen Wulfhild zu empfangen und am Ende des Abends höflich wieder rauszuschmeißen, sondern meinen Kopf zu benutzen. Mit der Gala Jude Law Erwachsenenkram. In Worten: ich strebe das Cambridge Certificate of Proficiency in English (CPE) an. Und die Weltherrschaft.

Und am Ende ist eine zweitägige Prüfung die mir seit gestern Angst macht. Aber egal, wird schon.

Jeden Montag und Mittwoch wird Wulfhild also bespielt, während ich gut unterhalten werde. Unter anderem von Cliff. Der ist nämlich krimineller Lügner (criminal lawyer) und braucht das Zertifikat wegen irgendeiner Anerkennung. Beim letzten Mal fiel er leider durch, aber Aufgeben ist für die Anderen. Cedric geht noch zur Schule, will aber auch mal professioneller Lügner werden und seine anvisierte Uni verlangt von den zukünftigen Rechtsverdrehern, dass sie das CPE vorlegen. Kathrin wollte eigentlich den Kurs eine Stufe drunter besuchen, aber weil der voll war, empfahl man ihr den Vorbereitungskurs für das CPE. Mich fragt dabei ja keiner. Neben mir sitzt eine junge Frau, die sogar recht gut Englisch kann, dafür aber einen Namen hat, den ich mir bravourös nicht gemerkt habe. Und dann ist da noch der zukünftige Arzt, dessen graue Haare schon gar nicht mehr zukünftig sind, der gleichzeitig die Vorbereitung auf die Prüfung für Stufe C1 und C2 macht. Wieder wurde ich nicht gefragt.

Eine illustre Runde. Und da ich ja sowieso in die Hölle komme, kann ich gefahrlos sagen:

Sät will be so a goot course and on si änd, wi will become a zeugnis.

Wer sich nicht benimmt, wird in mein Heft eingetragen. So.

Kommentare:

  1. Sie gehen aber ran ; )

    Very gut Erfolg!

    s Faultier

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe zwar jetzt eigentlich überhaupt nix von dem verstanden, was Du gerade geschrieben hast....

    Aber ich hatte immer schon die dumpfe Ahnung, dass es irgendwo ein Ausbildungs-Camp für professionelle Lügner geben muss...
    Sowas kann unmöglich angeboren sein!

    Trotzdem viel Spaß, bei dem, was Du jetzt machst,
    was immer es auch ist!

    Und die Prüfung schaffst Du eh mit links - schließlich bist Du ja dann auch eine Professionelle, oder?

    Papagena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werd mir Mühe geben. Auch wenn ich echt büffeln muss, zu den Fragen in den Beispiel-Klausuren hab ich erstmal so gut wie keine Antwort gewusst. Also so eine von 10. Das reicht wohl nicht ;-)

      Löschen
  3. Richtig, das Lernen hört nie auf. Da denkt man nach dem Abi "Ha, nie wieder!". Und dann nochmal nach dem Studium. Und naja, danach legt man noch gefühlt drölfzig Prüfungen in allen möglichen Dingen ab. Was machst du mit dem CPE? Strebst du höhere Sphären an als die Rückkehr in den alten Job oder ist es "einfach so" für die Unterhaltung während der Elternzeit?
    Liebe Grüße
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teils teils. Zum Einen will ich für den Job "drin bleiben", zum Anderen dient es der Unterhaltung bzw. Kopfbenutzung...

      Löschen
  4. Hau rein, wird schon :)! Und mit so illustrer Unterhaltung nebenher...

    AntwortenLöschen
  5. Höhö ... den Satz musste ich mir jetzt "Laut vordenken" (ich sitze im Büro), einfach nur drüber lesen hat da nicht gereicht :-)
    Liebe Grüße
    Fredda
    ("Laut vordenken" ... macht sowas noch jemand außer mir? Wundere mich grade mal wieder über mich selber ...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne und oft wird hier laut vorgedacht. Und im Ikea ja oft ein Muss, weil Niederländisch geschrieben so wenig Sinn ergibt ;-)

      Löschen