16. November 2012

10 gute Gründe für einen neuen Lieblingsdönerladen

Nur Döner macht schöner.

Aber woher nehmen, wenn nicht stehlen? Richtig, vom Lieblingsdönerladen. Wir haben einen neuen. Denn:

1. Der neue Lieblingsdönersäbelant säbelt nicht direkt drauf los, sondern lässt den schon arg angeschmalten Spießbraten noch ein wenig rotieren und krossen.

2. Der neue Lieblingsdönersäbelant säbelt nach dem Aufkrossen per Säbel und nicht mit einem Langhaarschneider. Haarspaltereien? Wohl kaum. Es ist schließlich weithin bekannt, dass die Technik wichtiger ist als die Länge. Oder nicht?

3. Der neue Lieblingsdönersäbelant putzt ein wenig, wenn er Leerlauf hat, anstatt sich ganz bestimmt hoffentlich liebevolle Wortgefechte mit seiner furchteinflößenden Frau zu liefern.

4. Der neue Lieblingsdönersäbelant ist 59 Meter näher an meinem Küchentisch als der alte.

5. Der neue Lieblingsdönersäbelant ist 59 Meter näher an meinem Küchentisch als der alte.

6. Der neue Lieblingsdönersäbelant ist 59 Meter näher an meinem Küchentisch als der alte.

7. Der neue Lieblingsdönersäbelant ist 59 Meter näher an meinem Küchentisch als der alte.

8. Der neue Lieblingsdönersäbelant ist 59 Meter näher an meinem Küchentisch als der alte.

9. Der neue Lieblingsdönersäbelant ist 59 Meter näher an meinem Küchentisch als der alte.

10. Der neue Lieblingsdönersäbelant ist 59 Meter näher an meinem Küchentisch als der alte.

Jetzt Plautze auf die Couch.

Kommentare:

  1. Klasse!
    "Lieblingsdönersäbelant"... ich liebe solche neuen Wortschöpfungen!

    Papagena

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde ja die Gründe 4-10 besonders innovativ;-)

    Jo wenn's schee mocht...;-)

    AntwortenLöschen
  3. Deine Texte sind so herrlich, am liebsten würd ich die ganze Zeit "gefällt mir" drücken... Danke für den lustigen Start in den grauen Montag!

    AntwortenLöschen