7. November 2012

MMM am 7. November 2012

Ich habe ein Kleid genäht. Und wäre ich bescheiden, dann würde ich nicht so damit hausieren gehen, wie stolz ich auf mich bin. Denn es ist nicht nur ein Kleid, es ist sogar ein Kleid, das tragbar ist. Mit Abnähern vorne und hinten, nahtverdecktem Reißverschluss und allem Pipapo. I like.

Nachdem ich beim Kirschenkind ungefähr drülfzig Exemplare des Knipkleides gesehen und mich davon überzeugt hatte, dass sie auch in natura ganz entzückend damit aussieht, nahm ich die Herausforderung an, ein Kleid zu nähen. Ein Kleid ohne Beaufsichtigung zu nähen. Ein Kleid aus einer niederländischen Zeitschrift zu nähen. Mutig geht die Welt zugrunde.

Und wäre heute gestern abend, dann sähe ich so darin aus:


Aber da es gar nicht gestern abend ist, trage ich zu den Adiletten links im Bild noch Strumpfhosen, ein schwarzes Longsleeve und Stiefel. Und stehe weniger dämlich rum, sondern strahle die Welt an. Wegen des Stolzes und so.

Von innen kann ich das Kleid auf keinen Fall zeigen, weil es ganz verboten aussieht. Da ich faul bin nicht wusste, wieviel von der Nahtzugabe bei all den Nähten noch übrig bleiben würde, habe ich nichts versäubert. Stattdessen kam ganz zum Schluss die Zickzackschere zum Einsatz. Das ist ähnlich wie Zickzacknähte.

Auch bin ich gar nicht ganz sicher, was sich hinter dem Wort Belege verbirgt. Ich weiß also nicht genau was ich tun soll, wenn ich mit denen etwas anstellen soll. Meist ist das, was ich mit den kleinen Unbekannten anstellen soll, aber auch wieder ein unbekanntes Wort, also fällt es nicht auf. Und ist ja auch innen versteckt.

Der Saum ist mehr oder minder gerade und weil ich einfach zweimal um einen Zentimeter umgeschlagen und per Zickzacknaht festgenäht habe, steht er ein bisschen ab. Das fühlt sich sehr beschwingt an.


Ärmel hab ich mal weggelassen, weil ich mich ja noch steigern können muss. Beim nächsten Mal würde ich die aber auch gerne mal probieren und JA, es wird ein nächstes Mal geben.

Der ist er nicht, nennt sich aber so nahtverdeckte Reißverschluss musste ohne geeignetes Füßchen eingenäht werden und beult auch nur ganz leicht. Die Abnäher vorne könnten ruhig ein wenig weiter in Richtung Mitte, dafür aber dann auch einen Zentimeter nach unten wandern. Aber ich bitte Euch, wer hat schon Lust alles wieder aufzutrennen? Also.



Heute gehe ich also sehr beschwingt durchs Leben. Frau muss deutlich mehr Kleider tragen, auch im Winter und ganz besonders, wenn sie in der Post lange anstehen muss. Dann schwingt es beim Hin- und Herwiegen mit Wulfhild auf dem Arm so schön.

Und hat die Dame auch etwas gelernt? Aber sicher:
  1. Trauen muss man sich, dann geht das schon.
  2. Das Knip-Kleid eignet sich hervorragend als Startkleid, weil es ganz wenige Teile hat und auch ohne Anleitung Sinn ergibt.
  3. Testkleider zu nähen macht wider Erwarten doch Sinn. Ich hatte zum Gllück beim Bummeln einen Stoffrest entdeckt, 2 m für 4 €. Wäre das in die Hose gegangen, hätte ich mich nicht geärgert.
  4. Versäubern könnte doch eine anstrebsame Tugend sein.
  5. Ich habe keinen passenden Mantel.
  6. Ich muss mehr Kleider nähen. Dann lohnt sich auch ein Mantelkauf.
Mehr Selbstgenähtes gibt es im MMM-Blog, heute präsentiert von Lucy. Vielen Dank für das Sammeln der Links!

Kommentare:

  1. Wunderbar, Cati! Das sieht so schön aus, herzliche Glückwünsche! Und mehr davon, bitte.
    Liebe (und leicht mütterlich-stolze und daher irritierte) Grüße,
    Juli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "mütterlich-stolz Irritation" kenn ich. Ich bin auch immer leicht irritiert, wenn ich Wulfhild zu einem Riesenstinker gratuliere ;-)
      Der Schnitt kommt dann die Tage mal mit der Post zu Dir...

      Lieben Gruß
      Cati

      Löschen
  2. Wow! Das Kleid ist sehr schön! Es steht dir sehr gut, einfach schön! LG Stefi

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann die Captchas lesen. Ich bin vom mir überwältigt.

    AntwortenLöschen
  4. Mööööönsch, das ist aber wirklich mutig!!! Und dabei ganz toll gelungen! Hättest Du jetzt nicht mal alle Fehler aufgezählt... aber so kommt die Bescheidenheit ja doch noch im Ansatz raus! ;)

    Ich find´s klasse, trau ich mich das doch selber nie so recht. Die Sachen passen nie so wie sie sollen (hier zahlt´s sich dann wohl aus, wenn man ein wenig Ahnung davon hat. Also nicht wie ich.) und dann ist es am Ende immer sooo frustrierend. Dabei würde ich so gerne so schöne Klamöttchens nähen. Und nicht nur Teile "für zu Hause zum rumschlummeln"!

    AntwortenLöschen
  5. Oha, das ist ja mal was Neues und was Gutes und was Rotes - also drei super Überraschungen auf einmal. Ich freu mich so für dich :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich freu mich mit Dir für mich ;-) Aber bei Dir wartet ja auch was Rotes....

      Löschen
  6. Oh wow, ein tolles Kleid. Steht dir super gut. Ich drücke mich noch erfolgreich vor nahtverdecktem Reißverschluss und Abnähern. Bis jetzt reichts bei mir für Jerseykleider. Aber vielleicht hast du recht und frau muss nur ein bisschen mutig sein ;-)

    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Bin schwer bedruckt! Ob meine Nähma sowas auch kann? Aber ich trage ja eh keine Kleider ;-)
    Dir steht Dein MeMade-Kleid aber wirklich formidabel.
    Liebe Grüße
    Fredda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar kann Deine Nähma das auch, nur Mut!

      Löschen
  8. Das hast du aber gut gemacht! Mannomann!!
    Und nahtverdeckte Reißverschlüsse (nach Angstschweiß 'mach ich's mach ich's nicht) find ich inzwischen viel einfacher als die anderen. So ein Spezialnähfuß lohnt sich wirklich.

    LG
    Hendrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ich mach noch ein paar Zwölfzig mit ohne, dann schauen wir mal!

      Löschen
  9. Pah, da legt sie mal eben ein fulminantes Knip-Kleidchen vor.
    sieht sehr gut aus :)
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  10. Frau Cati Basmati ... ich bin begeistert !!! Was soll ich noch mehr sagen ? Los, mehr Kleider nähen :-)

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  11. Superschön ist Dein Kleid. Die Farbe, der Schnitt die perfekte Länge, wirklich schön. Bewundernde Grüße von Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  12. Toll geworden - und sowohl Farbe als auch Schnitt stehen dir hervorragend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich bin auch super zufrieden mit der Kombi!

      Löschen
  13. Ein tolles Kleid - es sieht einfach klasse aus! Liebe Grüße Elsa

    AntwortenLöschen
  14. Wow, wow, wow! Und wie wunderschön du darin aussiehst! Ich werde mich nie und nimmer an Kleider wagen, aber zumindest spornst du mich an, die Nähmaschine morgen mal wieder auszupacken.

    Und jetzt raus mit der Wahrheit: Nie und nimmer hast du Wulfhild in deinem Bauch gehabt. Du hattest doch ne Leihmutter! Bei der Figur. Nee, ehrlich, wer soll dir das denn glauben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wulfhild war da drin, ganz ehrlich. Aber ich hab zufällig heute noch die Bilder von kurz nach der Geburt gesehen. Auch da schon war es unvorstellbar, dass dieser Mensch da mal drin war!

      Löschen
    2. Dann hast du wohl Glück oder gute Gene. Also mein Bauch sieht immer noch so aus, als ob da (zumindest noch) ein Stück Mensch drin ist und das Kind ist mittlerweile fast 10 Jahre alt.

      Löschen
  15. Wow, wie toll ist das denn? Wunderschön. Das Kleid. Und Du.
    Ich werde mich dann wohl auch mal trauen - neben mir liegt das Schnittmuster eines Wickelkleides ^^ ...ich muss nur noch den richtigen Stoff und Stoffrest finden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt! Und an ein Wickelkleid hab ich mich nicht getraut, weil die immer so wutschelig an mir aussehen. Also: nur Mut!

      Löschen
  16. Wunderschönes Kleid steht dir super!!

    LG
    Sonny

    AntwortenLöschen
  17. Das Kleid ist der Hammer!!! Ich beneide jede Dame, die sich an ein solches Nähprojekt getraut! Deine Lösung mit der Zickzackschere ist echt innovativ ;o)! Ich liebe Pragmatismus :o))!
    Danke auch für dein tolles Feedback zu meinen blauen Rock. Das baut mich auf :o)!
    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  18. Na, das Probekleid ist echt toll geworden, und ich hoffe es war nur der Auftakt zu mehr so schönen Kleidern! Die Farbe ist toll!!

    AntwortenLöschen
  19. Wow, das ist aber richtig schick! Mehr probieren, bitte, liegt Dir, würde ich sagen ;-)

    Alles Liebe, Mara

    AntwortenLöschen
  20. Das ist wirklich ein ganz schönes Kleid geworden, auf jeden Fall ein Grund stolz drauf zu sein. Bei mir ist das Kleid leider in die Hose gegangen, aber na ja, kann ja nicht immer alles klappen. Von Dir bitte mehr davon;-)
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke, ich werde mir Mühe geben und drücke Dir die Daumen für das nächste Kleid!

      Löschen
  21. Zackenschere, so so... Ich dachte, das wäre allein mein kleines, faules Nähgeheimnis. Wie beruhigt bin ich, dass dem nicht so ist.
    Das Kleid ist toll. Und macht Mut, jetzt doch noch mal diese Herausforderung anzunehmen. Weil die Zackenschere ja jetzt offiziell erlaubt ist.
    Liebe Grüße aus
    HansensGasse

    AntwortenLöschen