6. November 2012

Touchscreen ohne Touch ist wie Tofuschnitzel. Für die Katz.

Das Handy wurde heute ins Handykrankenhaus eingeliefert und harrt der Operation, die sein Leben retten soll. Ich hoffe, dass es eine Organspende bekommt, aber das kann man ja nicht beeinflussen. Sicher wird nur ein wenig am offenen Herzen rumgeflickt und gehofft, dass ich klein beigebe und mir ein neues, blitzendes, strahlendes, größeres, schnelleres, lieblicheres Modell zulege. Doch da hat man die Rechnung ohne die Kreditkarte gemacht.

Zwei bis drei Wochen versprach man mir mit aufrichtigem Grinsen. Ich denke ja eher an 6 bis dreihundert, wie beim Möbelkauf. Es bleibt spannend.

Und bis dahin: das gute alte Handy mit ohne alles. Naja, so ganz stimmt das ja nicht, es kann Internet. Nicht Wifi, aber Internet. Und Wap, falls sich daran jemand erinnert. Außerdem kann es Fotos machen und eine Speicherkarte aufnehmen, so sie denn nicht größer als 2 GB ist. Das bekomme ich hin.



Und T9 ist wie Radfahren, das verlernt man nicht. Es ist ein bisschen wie ein Besuch in der Heimat, wenn man automatisch plötzlich Sachen macht, wie man sie früher gemacht hat, weil man das da nun mal so macht. Nur meine Handhaltung ist anders. Es ist keine Einhandbedienung mehr, wie früher, sondern angelegt an das neumodische eine hält, eine tippt. Ist aber wohl besser für den Daumen.

Jetzt aber genug der vielen Worte ohne Sinn, Wulfhild fordert Erkältungsextrakuschelbetreuung. Und dann wären da ja auch noch die Hausaufgaben für den Englischkurs morgen. Ein Kreuz.


Kommentare:

  1. Du zauberst mir immer ein großes Schmunzeln ins Gesicht. So ne geile Schreibe!!! LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Susanne! Und ich finds super, dass Du anscheinend wieder kommentieren kannst!

      Löschen
  2. na dann gute besserung dem "modernen ding" meinem steht auch ein klinkaufenthalt bevor und ich grusel mich jetzt schon ein bisschen...

    liebe grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wenn der erste Entzug vorbei ist, ist es gar nicht so schlecht...

      Löschen
  3. Oh - ich wünsche Deinem Handy eine kompliaktionslose OP und schnelle Heilung! (Haben die allen Ernstes 2 - 3 Wochen gesagt? Gerade gestern habe ich das Handy meines Kronsohnes dorthingeschickt. Er wird bitterlich weinen, wenn das sooo lange dauert.)
    Und ich vermisse schon Deine Bilder auf instagram. ;-)
    liebe Grüße von Frau Spätlese

    AntwortenLöschen