13. März 2013

MMM am 13. März 2013

Der Plan sah so aus, dass ich Wulfhild morgens ins Kinderbüro fahre, dann zuhause gemütlich einen Kaffee koche und mir Kaffee trinkend eine lustige Foto-Lovestory um das neue Kleid herum ausdenke.

Hat nicht funktioniert wegen weil das Kleid war noch nicht fertig.

Aber weil ich Caro Emerald versprochen hatte, heute im neuen Kleid in Köln ihrem Konzert zu lauschen, hielt ich mich ran und wurde doch noch fertig. Und habe nicht mal die Ärmel weggelassen oder den Saum nicht gesäumt. Und jetzt alle so YEAH.

Der Schnitt ist wieder das Knipkleid, dessen rote und Weihnachts-Version ich jetzt nicht verlinken kann, weil ich diesen Post im Auto nach Köln auf dem Smartphone komponiere. So bin ich zu Euch.

Der Stoff ist ein sehr kuscheliger dunkelblauer Romanitjersey und eignet sich sehr gut für den Schnitt. Fällt sehr hübsch, wie man so schön sagt. Und weil ich vorher überlegt und somit platzsparend zugeschnitten habe, brauchte ich auch nur 1,80 m für 8 € den Meter. Oder doch 10 €? Verdrängt, denn eigentlich hatte ich ja bloß gelbes Bündchen für einen Wulfhildpulli kaufen wollen.
Morgen gibts dann vielleicht noch ein Foto mit dem lila Bolerojäckchen und somit des perfekten Übergangskleids. I like.

Mehr Kleiderschränke gibt es auf dem Me Made Mittwoch Blog, den ich beizeiten verlinke.

Kommentare:

  1. Toll. Toll. Toll.
    Ich möchte bitte auch ein Knipkleid.

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid sieht toll aus und steht dir sehr gut.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  3. Soviel EInsatz muss belohnt werden :-) Das Kleid ist prächtig geworden und steht Dir sehr gut. Die Farbe ist richtig klasse!

    LG auch an Caro
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Sehr, sehr schön, Cati! Und deine Bloggerinnen-Berichtspflicht 1 a erfüllt, das gefällt!
    Kuss!

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid ist wirklich ganz wunderschön geworden. Die Farbe rockt!
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
  6. das Kleid ist wirklich schön geworden. Die Farbe ist klasse.

    AntwortenLöschen