11. Juni 2013

Das geht so nicht, das darf man nicht, unmöglich wer das macht

Am Samstag war Kinderlandverschickung, weil Mama und Papa Alkohol trinken mussten Oma und Opa mit Wulfhild spielen wollten.

So kam es, dass ich mich am Samstagabend urplötzlich und mehr oder weniger ungewollt in illustrer Gesellschaft befand: eine Wiederneumutti mit 4-Monatskind, eine Baldwiedermutti mit 8-Monatsbauch, diverse Mit- und Ohnekindermuttis. Und los ging es mit der Hetze gegen Mütter, die es anders machen.

Ich trank unglaublich viel, ass unglaublich viel, snackte unglaublich viel. Denn es gab nichts was ich weniger wollte als reden. Manchmal ist Schweigen ja Gold. Auch bei mir. Und nein, weggehen war keine Alternative, weil da noch Fleisch auf dem Grill lag.

Ja, ich habe Wulfhild auf den Bauch gelegt. Sie hat sogar auf dem Bauch geschlafen. Liebend gerne. Steinigt mich.

Ja, ich habe eine Tagesmutter für sie gesucht und gefunden. Weil ich es gut finde, dass sie eine enge Bindung zu EINER Person aufbaut. Weil ich es gut finde, dass die Gruppe so klein ist. Weil ich es gut finde, dass sie in einem Familienverbund den Tag verbringt. Weil doch jeder für sich und sein Kind das vermeintlich Beste suchen darf.

Ja, ich denke, dass es meine Aufgabe ist, Wulfhild beizubringen, dass man die anderen Kinder nicht mit der Schippe verkloppen darf wenn ein Erwachsener da sieht. Weil ich denke, dass zum größten Teil ich den Erziehungsauftrag habe, nicht die Erziehungsmannschaft in der Tagesbetreuung.

Ja, ich würde Wulfhild gerne in einen Waldkindergarten schicken, damit sie den ganzen Tag im Dreck wühlen kann. Auch das ist ein pädagogisches Konzept.

Und über die restlichen Jas denke ich jetzt mal nicht weiter nach. Ich himmel lieber die Sonne an und überlege, warum ich Wulfhild nicht schon längst ein neues T-Shirt genäht habe.

Kommentare:

  1. Umgekehrt genau so nervig ist hier die Verwunderung über mein Leben als gelangweilte Hausfrau, die Abstempelung zur Oberglucke und das Erstaunen darüber dass nach den inzwischen mehr als 4 Jahren "Lady-of-Leisure-Life" mein IQ noch immer höher ist als der einer Amöbe. Ich bin also auch voll krass unterwegs, du. *highfive*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, das kann ich mir gut vorstellen! Da *highfive* ich direkt zurück. Gelangweilte Hausfrau wäre ich auch gerne, blutet mir doch eigentlich jeden Tag das Herz, wenn ich das Kind abziehen sehe...

      Löschen