10. Juli 2013

Manchmal ist weniger auch nicht mehr

Die Welt ist voller hilfsbereiter Gutmenschen.

Neulich erst bekam ich eine Mail voller Links zu Videos, die ich anscheinend hatte haben wollen. Und, was für ein Service, der Absender hatte alle Links vorsorglich auf Viren gecheckt. Das nenne ich nett, vorausschauend und zuvorkommend.

Und dann heute rief mich ein Call Center Agent meines Mobilfunkanbieters an, der mich rhetorisch geschult darauf hinwies, dass ich meine Inklusiv-GB-Menge noch nie und meine Inklusivminuten nur äußerst selten überschritten habe. Nach dieser eigentlich doch nicht so überraschenden Nachricht, welche auf jeder monatlichen Rechnung steht, bot er mir ein super Angebot an. Denn für 10 € mehr kann ich noch mehr Inklusiv-GB nicht ausnutzen UND Minuten vertelefonieren, die ich nie brauche. Außer in den Monaten, in denen ich für 2 € mehr telefoniere, weil LaMama kein Ende findet.

Nach Adam Riese waren die folgenden Minuten ein guter Grund für den unschuldig in der Löwengrube gelandeten Call Center Agent, den Schnaps aus der Schreibtischschublade zu holen.

Aber ich habe nie angegeben, dass es eine gute Idee ist, mich mittags anzurufen. Oder überhaupt.

1 Kommentar: