16. Oktober 2013

MMM am 16. Oktober 2013

Liebes Internet,

ich muss mich bei Dir entschuldigen. Ich bin beim Verschieben der Bilder vom neuen Lieblingskleid mit dem Knie an den Ausschalter des Rechners gekommen, so dass nun zwar Dateien auf dem Rechner sind, diese aber nicht gelesen werden wollen. Und wer verschiebt ist selber schuld, denn dann ist nichts mehr auf dem Kamerachip. Daher nur alte WhatsApp-Bilder des Schnittmusters und des Stoffs, sowie zwei herbstlich dunkle Bilder, die es vor dem Knie auf die Festplatte geschafft haben, auf denen man das Kleid vor lauter Jacke aber fast gar nicht sehen kann. Pech, ich hab bald Geburtstag (Samstag, ich hab noch gar nicht darauf hingewiesen dieses Jahr) und entscheide, dass ich das darf.

Nach vielen, vielen Knipkleidvarianten entschied ich mich, wieder einen Schritt weiterzugehen und wandte mich damals, im Sommer, einem Butterick-Schnitt zu. Der übrigens gerade im Angebot ist.

Butterick 5846 ist ein durchgeknöpftes Hemdblusenkleid mit bollerigem Oberteil, dekorativ formenden Faltendetails und Taschen. Und es ist großartig, denn man kann so gut wie gar nichts falsch machen, wenn man bei Nichtverstehen der Anleitungsschritte einfach mal loslegt. Vieles erklärt sich dann beim Machen, wie z. B. der Kragen. I like.




Ich hatte mich für Variante A entschieden, ohne Kontraststoff am Kragen. Der Stoff an sich - popelig langweilige Baumwolle in Rot, mit blauen und weißen Kreisen - hatte es schon vor geraumer Zeit im zweiten Lieblingsstoffladen im Angebot gegeben. Alles muss raus für 5 € den Meter, da hab ich direkt mal 3 gekauft. Bei 5 Metern hätte ich nur 3 € pro Meter gezahlt, aber wer braucht schon 5 Meter? Ich war jung und naiv. Fazit aber: 15 € für den Stoff, 5 € für die zehn Knöpfe, da macht es nicht so viel, wenn das Experiment nicht gelingt. Das gefällt auch.


Und dann verabredete ich mich mit der Abschneiderin zum Nähen im Garten, wir verrschoben den Termin, das Leben zog an dem fertig zugeschnittenen Kleid vorüber und der Herbst hielt Einzug ins Land. UFOs sind ja nicht so das, was ich anstrebe, also musste eine Lösung her. Vati Basmati bot seinen 70. Geburtstag an, so dass das Kleid gestern fertig sein musste. Und siehe da: es war fertig. Sonntagabend um 22:30 Uhr nähte ich den letzten der zehn Knöpfe an, probierte und stellte fest: alles passt.


Ja, das Oberteil bollert, aber so hat man viel Bewegungsfreiheit. Und muss als Anfänger halt auch nicht sooo sehr auf Passform achten. Ich habe bei Kleidergröße 36 eine 10 ausgeschnitten und das passt in der Taille so gerade. Oben bollert es ja sowieso. Und was soll ich sagen, liebes Internet? Wenn ich nochmal stillend ein schickes Kleid für eine Taufe benötige, in das die Milchproduktionsanlagen bequem hinein passen, dann erinnere mich doch an diesen Schnitt. Der ist absolut tauglich für stillende Mütter, da wie gesagt oben viel Platz ist und Knöpfe zum Öffnen da sind.


Aufregende Neuerungen in meinem Fleißheftchen: Ich habe ein Kleid genäht mit Taschen. Und mit Kragen. Und mit Knopfleiste.

Dieses Kleid nähe ich auf jeden Fall noch einmal zweimal ganz oft. Dann aber mit ein paar Zentimetern mehr Länge am Rockteil. Denn frau braucht Hemdblusenkleider, auch im Herbst. Und dieses ist ganz einfach zu nähen, so man die Falten und alle anderen Markierungen ordentlich und vor dem tatsächlichen Gebrauch auf den Stoff übertragen hat. Und es macht was her. Yeah für Butterick 5846.

Jetzt würde ich gerne einen feinen Wollstoff in Lüla anschneiden und zu eben diesem Schnitt verwursten. Aber das traue ich meiner Nähmaschine dann doch nicht zu, ab und an sind es doch ziemlich viele Lagen Stoff übereinander. Hatte ich von meinem Geburtstag am Samstag erzählt, der hoffentlich eine neue Nähmaschine auf mein Frühstücksbrettchen stellt?

Mehr modische Menschen gibt es auf dem Me Made Mittwoch Blog, heute mit Wiebke.

Kommentare:

  1. Das Kleid macht in der Tat was her und der rote Stoff ist überhaupt nicht langweilig. Sehr schön! Schade, um die vielen verlorengegangenen Bilder. Ich hätte gerne noch mehr gesehen.
    LG, Nina

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den Stoff sehr schön und das Kleid ist wirklich toll geworden. Ich hatte bisher auch immer Bedenken wegen diesem bollerigen Oberteil, finde es bei Dir aber richtig schön. Bin gespannt auf weitere Versionen.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier schließe ich mich doch gleich mal an: ich finde das Kleid einfach bezaubernd an dir! Den Schnitt habe ich auch schon lange, aber eben auch noch nie genäht, weil ich Bedenken wegen des Oberteils hatte...
      LG Katharina

      Löschen
    2. Die Bedenken sind unnötig, da ich gerade gelernt habe, dass man bollerig auch als blusig bezeichnen kann. Dann ist es was gutes :) Und per Strickjacke ja gut zu kaschieren. Und Bewegungsfreiheit ist auch ein gutes Stichwort...

      Löschen
  3. Das Kleid gefällt mir sehr gut. Ich drück dir die Daumen das an deinem Geburtstag eine neue Nähmaschine auf dem Tisch steht die den Wollstoff packt. Das Kleid kann ich mir in lila auch sehr gut vorstellen.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  4. Hübsch, hübsch und gar nicht bollerig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht man dank Strickjacke auch nicht. Ich versuche nochmal Fotos "mit ohne" zu machen und vielleicht auch einen sonnigen Tag abzuwarten, dann wird man sehen, was ich eigentlich mit bollerig meine.
      Danke für das "hübsch", das ehrt :)

      Löschen
  5. Ausgezeichnet, wenn das Kleid sich problemlos nähen lässt und auch noch passt.
    Von zuviel Weite im Oberteil sehe ich nichts, mir gefällt das Kleid sehr gut.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Alos ich finde es ganz hübsch :). Die Farbe ist klasse.
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  7. ich mag es sehr! und erst recht, weil ich hier auch so einen ähnlichen schnitt liegen habe, mich aber ständig nicht rantraue, weil der auch so bollerig ausschaut...ich geh dann mal in mich und suche nach dem tatendrang...liebe grüße alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe gerade gelernt: "blusig" ist das richtige Adjektiv. Da kommt dann auch die Lust aufs Nähen!

      Löschen
  8. Steht dir sehr gut, das Kleid! Ja, das mit dem Jung und unerfahren beim Stoffkauf kenne ich...;-) lg Verena

    AntwortenLöschen
  9. oh wie schön!!!
    ganz ganz toll...schnitt und stoff!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  10. Einer meiner Lieblingsschnitte!
    Der Stoff gefällt mir gut,sehr schön umgesetzt.

    Viele Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde das auch toll. Und ich finde obenrum "bollerig" bei Hemdblusenkleidern ohnehin nicht schlimm. Kann man sich wenigstens ordentlich bewegen. Sag doch blusig, klingt viel besser. Und da alles andere perfekt passt, gehört das so! Sehr schön ist es auf alle Fälle, super Farbe(n). LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blusig, sehr gute Lösung! Schon ist das Lieblingskleid jetzt das very Lieblingskleid :)

      Löschen
  12. Sehr, sehr schön, Cati! Ich bin verliebt!

    AntwortenLöschen
  13. Ein tolles Kleid in toller Farbe,,

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  14. Ach Kinder, ihr seid einfach die besten Motivatoren wo gibt auffe Welt! Danke!

    AntwortenLöschen
  15. Und von mir auch noch ein verspätetes "Hach!"... :-) Steht dir wunderbar!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  16. Dann Drücke ich Dir die Daumen für den Samstag! Das Kleid steht Dir sehr gut, ich hoffe das klappt dann ganz bald in lüla. LG

    AntwortenLöschen
  17. Your dress is amazing! I want to sew something like that immediately.

    AntwortenLöschen