22. November 2013

Irrungen Wirrungen

Wenn man an einem klirrend schmuddeligen Novembermorgen das Wartezimmer eines Arztes betritt und niemand sonst da ist, dann fühlt man sich schon ein wenig so, als hätte man sich im Wochentag geirrt und wäre fälschlicherweise sonntags um 9 Uhr zum Schilddrüsenultraschall erschienen.

Sonst keine besonderen Vorkommnisse, außer vielleicht die Feststellung, dass von vier Steckpuzzlen in der Spielecke nur noch eins überhaupt Teile hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen